Geschichte: Vor 75 Jahren marschierte die Wehrmacht in Ungarn ein und besetzte nach Italien ein weiteres verbündetes Land. Die Kollaborationsbereitschaft in der herrschenden Klasse kam den Nazis entgegen. Ungarn gehörte als Teil der k. u. k. Monarchie zu den Verlierern des Ersten Weltkrieges. Im Friedensvertrag von Trianon wurde 1920 festgelegt, dass das Land Reparationen zu zahlen und Beschränkungen auf vielen anderen Gebieten hinzunehmen hatte. Ungarn musste fast 70 Prozent seines Territoriums an die Nachbarländer Tschechoslowakei, Rumänien, Jugoslawien und Österreich abgeben.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar