Panorama

Zum Kurzlink

Das norwegische Kreuzfahrtschiff „Viking Sky“, das vor der Westküste Norwegens in Seenot geraten war, wird jetzt in Richtung der Stadt Molde abgeschleppt.

Wie der Fernsehsender NRK mitteilte, wird das Schiff von zwei Schleppern in den Hafen gezogen. Nach Angaben des Senders habe sich im Gebiet der Rettungsaktion ein gutes Wetter eingestellt.

Die „Viking Sky“ war am Samstagnachmittag mit Antriebsproblemen konfrontiert worden. Es wurde mit der Rettung der Passagiere begonnen. Wegen des heftigen Sturmes konnten die Menschen nicht auf andere Schiffe gebracht werden und mussten per Hubschrauber an Land transportiert werden. Bis jetzt sind 463 der insgesamt 1373 Fahrgäste in Sicherheit gebracht worden. Die Evakuierung sei vorerst ausgesetzt worden, so NRK.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar