Der Canyon Fyadrarglufur in Island, der nach den Dreharbeiten zu Justin Biebers Videoсlip an Popularität gewonnen hat, ist wegen des zu hohen Besucherzustrom geschlossen worden. Dies berichtet das Portal Lonely Planet.

Demzufolge meldet die Agentur für Umweltschutz Islands, dass die Vegetation des Canyons durch den stark gewachsenen Fußgängerverkehr und ungünstige Witterungsbedingungen stark beeinträchtigt worden sei. Ursprünglich habe man den Zugang für Touristen für zwei Wochen sperren wollen, dann jedoch diese Frist bis zum 1. Juni verlängert.

>>> Andere Sputnik-Artikel: Ibiza: Zu viel Sex ruiniert berühmten Strand <<<

„Nach dem Erscheinen von Justin Biebers Videoclip haben wir 2016-2017 eine Steigerung der Besucherzahl um fast 80 Prozent festgestellt“, sagte der Vertreter der Agentur, Daniel Freyr Jonsson.

Der Canyon Fyadrarglufyur sei einer der malerischsten und heute einer der berühmtesten Orte Islands, so Love Planet.

Früher war dieser Ort jedoch hauptsächlich bei den Einheimischen bekannt — bis er 2015 in Justin Biebers Videoclip für das Lied „I’ll Show You“, das mehr als 440 Millionen Clicks sammelte, auftauchte.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar