In Leverkusen wurden anscheinend mehrfach absichtlich die Essen von Kita-Kindern mit Reinigungsmitteln vergiftet. Die Polizei hat nun die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Wer hinter dem Anschlag auf die Kleinkinder steckt, ist noch völlig offen.

Nach zwei Fällen von verunreinigtem Essen in einer Leverkusener Kita hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Da die Gerichte verdächtig nach Reinigungsmitteln gerochen haben sollen, habe glücklicherweise kein Kind davon gegessen, hieß es aus Ermittlerkreisen. Eine Küchenhilfskraft hatte den ungewöhnlichen Geruch zunächst am 12. Februar in der Kita im Leverkusener Stadtteil Schlebusch wahrgenommen. Daraufhin wurde es zur Catering-Firma zurückgeschickt. 

Absichtliche Verunreinigung

Zu diesem Zeitpunkt war der Essenslieferant noch von einem Unfall ausgegangen. Der Verdacht einer absichtlichen Tat kam schließlich auf, als es am 18. Februar den gleichen Vorfall gab. Der Caterer hatte nach der ersten Beschwerde laut eigenen Aussagen all seine Anlagen überprüft und gereinigt, die Verunreinigung müsse also absichtlich erfolgt sein.

Ein gefährliches Desinfektionsmittel

Eine Laboruntersuchung brachte nun Klarheit: Die Ergebnisse zeigen, dass sich in den Lebensmitteln Spuren von Reinigungsmitteln nachweisen ließen. Die gleichen Mittel werden auch zur Desinfektion in der Leverkusener Kita verwendet. Spätestens jetzt gingen die Ermittler von einem gezielten Anschlag aus. Schon beim Einatmen der Substanzen könne man ohnmächtig werden, so eine Lebensmittelkontrolleurin gegenüber Medienvertretern.

Neue Kontrollen und laufende Ermittlungen

Ein Vertreter des Kita-Trägers sagte im WDR, das angelieferte Essen werde nun täglich nach dem Sechs-Augen-Prinzip kontrolliert: Von Lieferanten und zwei Mitarbeitern der Kindertagesstätte. Sie achteten auf Auffälligkeiten in Geruch und Geschmack, sowie auf optische Veränderungen und nähmen auch selbst an den Mahlzeiten teil. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet, die Ermittlungen dauern an.

>>>Nach mutmaßlich hundertfacher Mordserie: Mediziner fordern „mehr Obduktionen“<<<





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar