Gehe zu…
RSS Feed

17. November 2019

Archive für17. April 2019

Rund 42 Millionen männliche Küken wurden 2018 geschreddert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Deutschland sind im vergangenen Jahr rund 42 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen vergast und anschließend geschreddert worden. Das geht aus der Antwort des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf eine Frage des Grünen-Abgeordneten Oliver Krischer hervor, über welche die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Demnach schlüpften 2018 insgesamt 42,1 Millionen weibliche Gebrauchslegeküken. „Die

Medwedew nennt Zahl der Armen in Russland

In Russland leben nach Angaben der Regierung etwa 19 Millionen Menschen, deren Einkommen unter dem Existenzminimum liegt. Das entspricht fast 13 Prozent der Gesamtbevölkerung. Seit 2012 ist die Armutsquote angestiegen. Premierminister Dmitri Medwedew setzt nun auf gezielte Unterstützung von Familien in Armut. Heute gibt es in Russland fast 19 Millionen Arme, sagte Medwedew am Mittwoch in der

EU-Parlament verabschiedet "Terror-Content-Verordnung"

Heute Nachmittag hat das EU-Parlament eine Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte verabschiedet. Sie geht auf eine Initiative des deutschen Innenministers Horst Seehofer und seines ehemaligen französischen Amtskollegen Gérard Collomb zurück. Die beiden Politiker hatten die EU-Kommission vor einem Jahr dazu aufgefordert, durch harte Strafen dafür zu sorgen, dass “terroristische Inhalte” innerhalb einer Stunde

Huawei-Gründer fordert “erhebliche” Steuersenkungen in China

Shenzhen (dts Nachrichtenagentur) – Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, drängt darauf, dass China seine Steuersätze „erheblich senken“ soll. Früher hätten hohe Abgabeforderungen, als die Arbeitnehmerkosten noch niedrig waren, Sinn ergeben, sagte Ren dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) und der „Wirtschaftswoche“ im Huawei-Hauptquartier in Shenzhen. „Aber inzwischen sind die gestiegen. Wenn die Steuern daher nicht

USA verhängen Sanktionen gegen Zentralbank Venezuelas

Politik 22:09 17.04.2019Zum Kurzlink Die USA haben neue Sanktionen gegen die Zentralbank Venezuelas und das nicaraguanische Geldhaus Corporativo (BANCORP) verhängt. Das teilte das US-Finanzministerium am Mittwoch in Washington mit. „Diese Finanzinstitute wurden auf die Liste der Verwaltung zur Kontrolle über Auslandsaktiva des US-Schatzamtes gesetzt“, hieß es. Zudem sanktionieren die USA fünf mit dem Aufklärungsdienst Kubas

Die künstliche Kanzlerin

In diesem Artikel sind zwei isolierte Gedankenstränge in meinem Kopf zusammengewachsen. Einerseits die Frage, was künstliche Intellligenz tatsächlich zu leisten im Stande sein müsste, um ihrer Bezeichnung gerecht zu werden, und andererseits die Frage, was wohl in welcher Reihenfolge und mit welcher Priorität zu leisten sein müsste, um den Niedergang Deutschlands aufzuhalten und eine neue

Tui will eigene Hotels individueller vermarkten

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Der Reisekonzern Tui will die Preise für Hotelzimmer genauer als bisher nach der Lage staffeln. „Wir werden die Digitalisierung dazu nutzen, künftig jedes Hotelzimmer einzeln zu vermarkten“, sagte Tui-Chef Friedrich Joussen dem „Manager Magazin“ (18. April). Dies habe für die Kunden den Vorteil, dass sie vorher genau wüssten, wo im Hotel

World Bank Pumps Billions Into Fossil Fuel Projects

A study commissioned by the German NGO “Urgewald” exposes the climate-damaging activities of the world’s most powerful development institution. Urgewald’s research shows that the World Bank Group’s active energy project finance is three times greater for fossil fuels than for climate-friendly renewable energy sources – $21 billion for coal, oil and gas and only $7

DAX legt zu – Fresenius lässt stark nach

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.153,07 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,43 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Wirecard mit starken Kursgewinnen von über vier Prozent im Plus, gefolgt von Thyssenkrupp

Ältere Posts››