Technik

Zum Kurzlink

Bei dem jüngsten Bodentest für das Havarierettungssystem von Dragon 2 ist es zu einer Explosion des US-amerikanischen Raumschiffes und dessen Verlust gekommen. Fachleute der russischen Weltraumbehörde Roskosmos haben dem von Elon Musk gegründeten Hersteller- und Betreiberunternehmen SpaceX ihre Hilfe bei den Ermittlungen angeboten.

„Elon Musk hat genügend Mittel und Kräfte, um eine Fehlerkorrektur vorzunehmen. Sollte er Roskosmos um technische Fachberatung bitten, ist die Korporation zu allseitiger Unterstützung bereit“, sagte der Leiter des Pressedienstes von Roskosmos, Wladimir Ustimenko, gegenüber Sputnik.

Zuvor hatte das Raumfahrtunternehmen SpaceX den Vorfall bei einem Brennversuch mit den Triebwerken des bemannten Raumschiffes Crew Dragon (Dragon 2) auf Cape Canaveral gemeldet.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar