Gehe zu…
RSS Feed

7. Dezember 2019

Archive für26. April 2019

70 Jahre nach Beginn ist die Demokratie am Ende, vor allem weil unsere Medien kaputt sind. Wo man hinschaut: Kampagnen-Medien.

Die NachDenkSeiten haben zwar heute schon zwei medienkritische Artikel gebracht. Aber deren gezielte und bewusste Fehlleistungen nehmen ja kein Ende. Um 15:30 Uhr Uhr habe ich zufällig Deutschlandfunk gehört. Es fing mit einer tendenziösen und zugleich abstrusen Meldung über Nordstream 2 an. Siehe hier. Und dann ging es weiter mit Hinweisen auf das „umstrittene“ chinesische

Tschernobyl als Weltkatastrophe. Über die unbekannten Folgen des Super-GAU

Vor 33 Jahren geschah der bis dato für "unmöglich" gehaltene Super-GAU von Tschernoybl. Er löste eine intensive gesellschaftlichen Diskussion über die Gefahren der Atomenergie aus. Die Forschung fragte nach den Risiken der Atomkraft, nach den medizinischen und ökologischen Auswirkungen und dem sozialen Schicksal der Betroffenen. Dennoch kann bisher keineswegs behauptet werden, dass der Super-GAU überwundene

Grubenunglück in Ostukraine – fünf Tote, 12 Kumpel unter der Erde

Bei einem Grubenunglück in einem Kohlebergwerk im Osten der Ukraine sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. 12 Bergarbeiter wurden zunächst noch vermisst, wie Behörden am Freitag mitteilten. Nach ersten Erkenntnissen hatte es in dem Kohleschacht „Skhidkarbon” im Kreis Lutuhyne am Tag zuvor eine Methanexplosion gegeben. Rettungskräfte des russischen Zivilschutzes waren im Einsatz. Unter der

Leserbriefe zu den „USA im Niedergang“

Auf den NachDenkSeiten erschienen in den letzten Wochen die Beiträge A. ““Die USA im Niedergang” – ein Gerede, das verdeckt, dass das Imperium nach wie vor weltweit agiert und uns voll im Griff hat.“, B. “Leserbriefe zu „USA im Niedergang“ und zur „angeblichen Destabilisierung des Westen“” und C. “USA im Niedergang? – Aber in der

SPD sattelt totes Spitzenpferd für EU-Rennen

Großes Theater für kleine Leute, so kann man die EU treffend umschreiben. Und für politische Leichname ist das EU-Parlament eine ideale Ruhestätte. Um selbige allerdings dorthin expedieren zu können, muss man ab und an mal ein totes Pferd satteln, um es mit ein wenig Woodoo-Zauber doch noch über die Schwelle zu bekommen. Nichts anderes passiert

Armut in Merkel-Deutschland: Spätere Rente, mehr Armut

Nach einer Studie des Deutschen Wirtschaftsinstituts DIW sieht es für künftige Rentner in Deutschland nicht gut aus. Der „Focus“ berichtet über eine Studie des Forschungsinstitutes, die dem „RedaktionsNetzwerkDeutschland“ vorliege und nun an die Öffentlichkeit gebracht werden würde. Alarmierende Zahlen Denn das „durchschnittliche Renteneintrittsalter“ steigt demnach schon bis zum Jahr 2032 erheblich an – abhängig vom

Verunreinigtes russisches Öl: Wie kam es dazu?

Der Skandal um die Qualität des russischen Erdöls hat Europa erreicht: Polen und Tschechien haben ihre Pipelines für den „verschmutzten“ Rohstoff gesperrt. Russland drohen nun gigantische Verluste und ein Imageschaden in der Ölbranche. Vermutlich haben der Geiz einiger russischer Ölkonzerne und grobe Verstöße bei der Förderung zu diesen negativen Folgen geführt. Die Geschichte um das

Ist Skepsis und Kritik an Politik und Medien etwa automatisch „rechtsextremistisch“?

Eine von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegebene Studie zu rechtsextremistischen Einstellungen macht aktuell Schlagzeilen. Doch was sich als Wissenschaft ausgibt, dient vor allem der Kanalisierung struktureller Kritik. Wer Kritik an der Unterminierung der Demokratie durch undemokratische Kräfte übt, wird von der Studie indirekt sogar selbst als Antidemokrat eingeordnet. Ganz nach dem Motto: Haltet den Dieb!

Boom and then Bust?

Beware the “Goldilocks” economy: low interest rates continue to buoy markets and hide what is going on in the world’s engine-room. Last March, I posted that the global economy seemed to be in a fantasy world where stock markets hit new highs but output of goods and services, investment and trade was stagnating in the

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts