Am Wochenende wurde am Persischen Golf die Lunte gezündet. Die Falken in der US-Administration haben, was sie brauchen, um loszuschlagen. Die Frage ist, ob Trump sie an der Leine halten kann, oder ob sie die Gunst der Stunde nutzen und sich losreißen. Dröselt man den Strang ein bisschen auf, dann findet man im Libanon starke Verbände der schiitischen Hisbollah, die mit dem Iran verbündet ist und über mehr als 100.000 Kurz- und Mittelstreckenraketen verfügen soll, die auf Israel gerichtet sind.

Wenn also ein Fernsehsender aus dem Libanon über eine Attacke auf einen Hafen in den Vereinigten Arabischen Emiraten berichtet – und Fudschaira gehört zu den VAE – dann kann davon ausgegangen werden, dass die Meldung ihren Ursprung im Iran hat.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar