Seit 1993 hat die EU-Steuergesetzgebung eine Lücke, durch die Jahr für Jahr zig Milliarden Euro verschwinden. Betrüger rufen Scheinfirmen ins Leben und geben vor, es würde sich um grenzüberschreitende Lieferketten zwischen normalen Unternehmen handeln. Tatsächlich werden Waren im Kreis geschickt mit nur einem Zweck: sich unberechtigte Steuererstattungen zu erschleichen. Dieses System nennt sich Karussellbetrug. Und es kommt die EU-Bürger teuer zu stehen. Um Licht in dieses Betrugssystem zu bringen, hat sich Addendum mit 35 Medienpartnern aus allen 28 EU-Staaten inklusive Norwegen und der Schweiz vernetzt.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar