Nachdem das Thema 9/11 praktisch eingeschlafen ist oder sich im Kreis dreht (leider), ist eine Informationsbombe vorgestern explodiert. Das FBI hat wegen einem “FOIA request” einen Teil der Fotos der Israelis herausgegeben, die am 11. September 2001 verhaftet und dessen Kameras dabei beschlagnahmt wurden. Der Freedom of Information Act (FOIA) ist ein 1967 in den USA in Kraft getretenes Gesetz zur Informationsfreiheit und gibt jedem das Recht, Zugang zu Dokumenten von staatlichen Behörden zu verlangen. Die “tanzenden Israelis” (nach ihrer Festnahme durch das FBI als “High Fivers” bezeichnet) waren eine Gruppe von 5 Israelis, die sich am 11. September in New Jersey gegenüber von Manhattan verdächtig verhielten und am selben Tag in einem weissen Lieferwagen festgenommen wurden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar