Der friedliche wirtschaftliche Aufstieg Chinas erscheint für den US-geführten Westen überraschend. Doch er hat selbst zu dieser Entwicklung beigetragen, ungewollt. Die Volksrepublik hat sich nicht nur aus kolonialer, feudaler und imperialistischer Ausbeutung befreit, sondern schlägt auch einen nachhaltigen, alternativen Entwicklungsweg ein – zum Wohl der Weltgemeinschaft. Weil der Volksrepublik China oft vorgeworfen wird, sie wolle zu einer neuen imperialistische Macht werden, soll zunächst geklärt werden, was Imperialismus bedeutet – und zwar anhand der Geschichte Chinas selbst.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar