In Hongkong gingen an diesem Sonntag erneut Hunderttausende auf die Straße, um gegen ein geplantes Gesetz zu demonstrieren, das die Auslieferung von Personen an die Volksrepublik China erlauben soll.
Die Millionenstadt an der südchinesischen Küste ist eine autonome Verwaltungszone, die völkerrechtlich zu China gehört, verfügt aber über ein eigenes verfassungsähnliches Grundgesetz, eine eigene Währung und eine selbständige Wirtschaftspolitik.

Während die Außenpolitik und das Militär unter die Souveränität Beijings (Pekings) fallen, wird die Stadt ansonsten von einem Parlament geführt, das aus Vertretern diverser Berufsverbände und von der Bevölkerung gewählten Abgeordneten zusammengesetzt ist.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar