Am Mittwoch vergangener Woche wurde der 20-jährige Brandon Webber von Beamten der Bundespolizei US Marshals Service getötet. Es ist der jüngste Fall von Polizeigewalt in den USA, wo Jugendliche und Arbeiter immer wieder von uniformierten Mördern auf offener Straße erschossen werden.

Auf Webber, Vater von drei Kindern und Student an der Universität von Memphis, wurden nach Augenzeugenberichten bis zu 20 Schüsse abgegeben, selbst, nachdem er in Handschellen gelegt und zu Boden gedrückt worden war. Die Marshals waren mit einem Haftbefehl zu dem Afroamerikaner nach Hause gekommen. Er war bereits das dritte Opfer von Polizeimorden in Memphis in diesem Jahr.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar