Technik

Zum Kurzlink

Der chinesische Konzern Xiaomi hat eine neue Technologie entwickelt, um die Frontkamera platzsparend auf dem Smartphone unterzubringen – die sogenannte Pop-up-Technologie. So müssen bei der Display-Größe der Kamera keine Abstriche gemacht werden. In mehreren witzigen Videos veräppelt der Konzern nun Modelle, die diese sogenannte Notch noch haben.

Xiaomi hat eine Serie von neuen Promo-Videos für das Mi 9T veröffentlicht, in denen unterschwellig die Konkurrenz veräppelt wird. Er macht sich darin nämlich über die sogenannte Kamera-Notch lustig – also die Einkerbung für die Frontkamera, die aber das Display verkleinert.

>Weitere Sputnik-Artikel: Auch Deutschland betroffen: Xiaomi ruft aus Sicherheitsgründen Tausende E-Scooter zurück<

Das Mi 9T dagegen verzichtet auf eine Notch im Display und nutzt stattdessen eine Pop-up-Selfiekamera, die im neuen Modell Mi 9T angewendet werden soll.

In der Videoserie, die aus mehreren kurzen Episoden besteht, werden gebräuchliche Smartphones mit der Notch auf dem Display für die Frontkamera in diversen Situationen ins Lächerliche gezogen: beim Friseur, beim Zahnarzt und beim Schminken.

Zu weit sollte sich der Konzern aber nicht aus dem Fenster lehnen, schließlich tragen viele seiner Modelle selbst noch ihre Notch.

>Nun offiziell: Google enthüllt Design seines nächsten Smartphones<

SB/ng





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar