Der Verhör-Marathon war kaum vorbei, da hing Michel Platini schon wieder am Handy. Ein Lächeln huschte dem abgekämpft wirkenden ehemaligen Uefa-Boss über die Lippen, als er telefonierte. Schnell war er in der Nacht wieder auf freien Fuß gekommen, nachdem seine vorläufige Festnahme wegen möglicher Verwicklungen in korrupte Geschäfte rund um die Vergabe der WM 2022 in Katar hohe Wellen geschlagen hatte. Platini ist vorerst frei – doch das Turnier im Emirat rückt einmal mehr ins Fadenkreuz der Strafverfolgung.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar