1995 war das Web noch übersichtlich. Es gab zwei Browser, den Netscape und den Internet Explorer. Allerdings stellten beide die Inhalte der Webseiten unterschiedlich dar. Also begannen die Browser, ihren Namen zu übertragen, den HTTP User Agent, damit Webseitenbetreiber ihre Webseiten für den jeweiligen Browser optimieren konnten. Seitdem habe sich viel zwar geändert, erklärt Pierre Laperdrix, der am Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) zu sicheren Webapplikationen forscht. Doch schon damals sei der Grundstein für das heutige Browser-Fingerprinting gelegt worden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar