Politik

Zum Kurzlink

Schiitische Huthi-Rebellen im Jemen haben eine Spionagedrohne der von Saudi-Arabien angeführten arabischen Koalition abgeschossen. Das berichtete der von den Huthis kontrollierte TV-Sender „Al Masirah“ am Samstag unter Berufung auf nicht genannte militärische Quellen.

Die Drohne sei im Raum der Stadt Haradh abgeschossen worden. Weitere Angaben machte der Sender nicht.

Ein Militärkonflikt im Jemen zwischen der Regierung und den Huthi-Rebellen von der Bewegung Ansar Allah dauert seit 2014 an. Auf der Seite der Regierung kämpft seit März 2015 die von Riad angeführte Koalition arabischer Staaten.

Im Dezember 2018 nahmen Vertreter der verfeindeten Parteien ihre ersten Verhandlungen auf, die unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen in Stockholm stattfanden. Dabei wurden einige wichtige Vereinbarungen getroffen, darunter ein Austausch von Gefangenen und die Einstellung des Feuers in Al-Hudaida. Zudem verpflichteten sich die Huthis, die Kontrolle über diesen wichtigen Hafen am Roten Meer an die UN zu übergeben.

am/





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar