Trump bläst einen Angriff auf den Iran ab und dreht weiter an der Sanktionsschraube, um die iranische Führung an den Verhandlungstisch zu zwingen. Offenbar gibt es im Weißen Haus Konflikte zwischen Donald Trump und einigen seiner Mitarbeiter über die Außenpolitik und die Durchsetzung amerikanischer Interessen mit militärischer Gewalt. Während seine Entourage von Vizepräsident Mike Pence über Außenminister Pompeo bis hin zum Oberfalken aus dem Kalten Krieg, John Bolton, vornehmlich auf den Druck militärischer Gewaltandrohung setzt, scheint Trump zwar gerne mit dem Militär zu drohen, aber keine Interesse zu haben, tatsächlich einen neuen Krieg vom Zaum zu brechen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar