Die Proteste gegen Tschechiens Regierungschef sind die größten seit 1989, am Sonntag demonstrierten 250.000 Menschen. Bis November hat Andrej Babiš vorerst Ruhe. Der Verkehr in Prag brach zusammen, als die Demonstration noch nicht einmal angefangen hatte. In allen U-Bahn-Stationen nahe der Letná-Ebene verstopften am Sonntag die Ausgänge unter dem Andrang der Massen und die Bahnsteige waren so voll, dass die nächsten Züge ohne Halt durch die Station rollen mussten, weil ohnehin niemand mehr hätte aussteigen können. Um Platz zu machen für diejenigen, die zu Fuß kamen, musste die Polizei große Straßen für die Autos sperren.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar