Politik

Zum Kurzlink

Russlands modernster Raketenabwehrkomplex S-500 „Prometheus“ steht laut dem russischen Industrie- und Handelsminister Denis Manturow kurz vor der Serienproduktion.

„Im Laufe von Tests wurden die wichtigsten Eigenschaften bestätigt, und das Fla-System ist serienreif“, so Manturow gegenüber russischen Medien.

Ihm zufolge sind die Kontrolltests der Elemente des Fla-Systems abgeschlossen, jedoch werde „das System insgesamt weiterhin auf den letzten Stand gebracht“.

Juri Borissow, Russlands Vizeregierungschef, erklärte seinerseits, dass der Raketenabwehrkomplex S-500 in den kommenden Jahren an die russische Armee geliefert werde.  

„Erfolgreiche Vorversuche ermöglichten es dem russischen Verteidigungsministerium, die Entscheidung darüber zu treffen, die Fristen für die Serienlieferung dieses Fla-Systems an die Truppen zu verkürzen. Im Ergebnis werden die S-500-Komplexe in den kommenden Jahren an die Flugabwehr-Raketenregimente geliefert werden“, sagte Borissow gegenüber Journalisten auf dem Forum „Armee-2019“.

Borissow zufolge werden derzeit stufenweise Tests verschiedener Elemente des S-500-Komplexes begleitet mit dem Start neuer Raketen durchgeführt, die keine Analoga in der Welt haben.

Die Systeme können laut Medienberichten Ziele in einer Entfernung von bis zu 600 Kilometern treffen, bis zu zehn ballistische Hyperschallwaffen vernichten sowie Hyperschallwaffen abfangen.

Zuvor hatte Sergej Drusin, der stellvertretende Generaldirektor für Wissenschafts- und Technologieentwicklung und der erste stellvertretende Generalkonstrukteur des russischen Rüstungskonzerns „Almas-Antej“, mitgeteilt, dass der „Prometheus“ in der Lage sei, transatmosphärische Ziele abzufangen.

 





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar