Gehe zu…
RSS Feed

7. Dezember 2019

Archive für27. Juni 2019

Klimakillerin Angela Merkel? Zwei Flugzeuge – zur Sicherheit

Fliegen ist offenbar gefährlich, jedenfalls in Regierungsfliegern. Die Kanzlerin hat jetzt für den Flug nach Japan zum G-20-Gipfel zur Sicherheit gleich zwei Flieger geordert. Sobald der Originalflieger ausfällt, kommt der zweite zum Einsatz. Dafür aber muss der zweite Flieger mit nach Japan. Schlechte Erinnerungen an einen G-20-Gipfel Die Kanzlerin hatte schlechte Erinnerungen an einen Gipfel

Herzen, Knochen, Triebwerke und Törtchen aus dem 3D-Drucker: Gewinner 2019 – FOTOs

Technik 18:19 27.06.2019Zum Kurzlink Ein echtes Herz, ein Raketentriebwerk oder ein leckeres Törtchen aus dem Drucker. Solche Kuriositäten wurden am Mittwoch dieses Jahr im Rahmen der „3D Pioneers Challenge“ zu Siegern im Bereich 3D-Druck erklärt. Sputnik stellt alle Sieger in einer Fotostrecke vor. Diese Entwicklung von der Universität Tel Aviv sorgte im April für Schlagzeilen

Millionen Nutzer betroffen: Excel lässt Schadsoftware durch – Antiviren sind hilflos

Wissen 16:44 27.06.2019Zum Kurzlink Das Microsoft-Programm Excel ist eines der gängigsten in der Welt. Hunderte Millionen Menschen nutzen es täglich – für Arbeit und privat. Doch nun warnen Sicherheitsforscher: Excel ist so kombiniert, dass daraus ein gut versteckter Türöffner für Erpresser- oder Spionagesoftware wird. Der Konzern mauert. Sicherheitsforscher der Firma Mimecast mit Sitz in London

Vor 100 Jahren, am 28. Juni, wurde der Versailler Vertrag unterzeichnet. Darüber, über die Folgen und die Schuld am 1. Weltkrieg wird wieder heftig diskutiert.

Persönlich halte ich nicht allzu viel davon, sich 100 Jahre später über die Kriegsschuldfrage die Köpfe heiß zu reden. Was ist die Konsequenz, wenn wir heute feststellen, dass anders als in Versailles vereinbart die Deutschen nicht oder nicht allein die Schuldigen am Ersten Weltkrieg sind? Hilft uns das irgendetwas bei der Bewältigung der heutigen Konflikte?

Neonazis in Dortmund: Brauner Morast

Mörderische Gewalt von Neonazis gehört dort zum Alltag, wo Behörden sie ignorieren. So etwa in Dortmund. Eine unvollständige Chronik: Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) Anfang Juni betonten viele etablierte Politiker wieder einmal, sie wollten die braune Szene verstärkt in den Blick nehmen. Als glaubwürdig kann dies kaum gelten, da das bereits

Middelberg verteidigt Verschärfung des Staatsbürgerschaftsrechts

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor geplanten Verschärfung des Staatsbürgerschaftsrechts hat der Unionsinnenpolitiker Mathias Middelberg (CDU) Kritik an dem Gesetzentwurf zurückgewiesen. „Mit der Änderung schließen wir Terrorkämpfer mit Doppelpass, Polygamisten und Identitätstäuscher von der deutschen Staatsangehörigkeit aus. Eigentlich regeln wir damit Selbstverständliches“, sagte Middelberg der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Es gehe dabei „nicht um die Durchsetzung irgendeiner

Berlins eigene „Freiheitsstatue“ – Gegen Ausverkauf von Geschichte und Stadt

Gesellschaft 15:21 27.06.2019(aktualisiert 15:30 27.06.2019) Zum Kurzlink Im 30. Jahr nach dem Mauerfall steht am Berliner Museum für Gegenwart, dem „Hamburger Bahnhof“, eine neue Skulptur – ein Stück Berliner Mauer mit eingelassenem Geldautomat. Es trägt den Titel „Statue of Liberty“ – zu Deutsch: Freiheitsstatue. Die Künstler Michael Elmgreen und Ingar Dragset wollen mit ihrer „Freiheitsstatue”

Ein Tag im Juli

Norbert Zähringer: Wo wir waren.Rowohlt Verlag, 511 Seiten, 25,00 EUR. ISBN-13: 9783498076696. Norbert Zähringers fünfter Roman „Wo wir waren“ erzählt von Ausbrüchen und Neuanfängen. Manche Tage bleiben ein Leben lang im Gedächtnis. Weil welthistorisch Bedeutsames an ihnen geschehen ist – der 9. November 1989 in positiver, der 11. September 2001 in negativer Hinsicht –, dunkle

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts