Nach dem Debakel, den der französische Grand Prix darstellte, hat die Formel Eins etwas gut zu machen. Aber die Chancen, dass es wieder eine Prozession wird, sind auf dem Red-Bull-Ring etwas niedriger. Die langen Geraden und langsamen Kurven sind gut geeignet für Überholmanöver und die langen DRS-Zonen sollten für Abwechslung sorgen. Ob das allerdings auch für die Spitze gilt, ist dann wieder eine andere Frage. Es sieht nicht so aus, als ob Ferrari den Mercedes etwas entgegen zu setzen hat. Und auch wenn Red Bull hier schon gewonnen hat – in diesem Jahr wird es mit dem Honda-Motor etwas schwieriger.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar