Gehe zu…
RSS Feed

15. Dezember 2019

Archive für29. Juni 2019

Trump führt mit Südkoreas Präsident Moon Gespräche über Nordkorea

Politik 19:14 29.06.2019(aktualisiert 19:19 29.06.2019) Zum Kurzlink US-Präsident Donald Trump setzt seinen Besuch in Südkorea am Sonntag mit Gesprächen über den Streit um das nordkoreanische Atomwaffenprogramm fort. Vor seiner Ankunft am Samstag in Südkorea hatte er Kim Jong Un via Twitter indirekt angeboten, sich mit ihm in der demilitarisierten Zone kurz zu treffen. Trump will

Energiepolitik: »Freedom gas« for old Europe

Die USA wollen ihr – vergleichsweise teures – Flüssiggas vermehrt in Europa absetzen. Das geschieht auch aus geopolitischen Gründen und richtet sich gegen Russland. Die EU ertrinkt in Flüssiggas aus den USA. Die Gier des europäischen Marktes nach dem tiefgekühlten Rohstoff ist auf Jahrzehnte hinaus unersättlich, die Wachstumsraten sind enorm. So könnte es scheinen. Seit

Putin deutet offenbar Freilassung ukrainischer Matrosen an

Politik 18:01 29.06.2019Zum Kurzlink Der russische Präsident Wladimir Putin ist in seiner Pressekonferenz am Rande des G20- Gipfels in Osaka auf das Thema der möglichen Freilassung der ukrainischen Seeleute eingegangen, die im November 2018 wegen der illegalen Verletzung der Grenze zu Russland verhaftet worden waren. Laut Putin machte US-Präsident Donald Trump die mögliche Freilassung der

Glenn Greenwald und die Enthüllungen über Richter Sérgio Moro

Ein Journalist gegen Kriminelle in Talaren – Teil 1: Der Richter lügt. Das seit 1. Januar 2019 an der Macht befindliche brasilianische Bolsonaro-Regime stolpert von einer Turbulenz in die nächste. In der Öffentlichkeit, auch der internationalen, zunehmend diskreditiert, wird sein Sturz offenbar nur noch vom militärischem Bunker verhindert, der die Machtübernahme von langer Hand vorbereitete

Ohne Absprache mit Kiew? Ex-Präsident Poroschenko wegen westlicher Kontakte mit Putin empört

Politik 16:50 29.06.2019(aktualisiert 16:56 29.06.2019) Zum Kurzlink In einem Facebook-Posting am Samstag hat der ehemalige Präsident der Ukraine Petro Poroschenko die Kontakte zwischen dem russischen Staatschef Wladimir Putin und seinem US-Amtskollegen Donald Trump als angebliche Revanche Moskaus gegen Kiew kritisiert. Denn in den letzten fünf Jahren habe es keinen Kontakt zum Kreml gegeben, ohne dass

Can We Resuscitate Fiscal Policy in Europe?

The EU economy is going nowhere (nor the EU for that matter), which is the essence of reactionary politics – and Germany is certainly providing the EU with enough of that. On the other hand we have so many good ideas coursing through Europe and increasing activism. Maybe that is why Ms Merkel is shaking.

Zur Krisenvorsorge in Deutschland: Trinkwasser verknappt

Die Hitze macht Deutschland zu schaffen. In einigen Landstrichen kommt jetzt sogar etwas Angst hinzu. Immerhin haben in Ostwestfalen verschiedene Städte bereits „Wasserknappheit“ gemeldet – und dies betrifft konkret gut 120.000 Menschen. Die Bürger sollen nach dem Willen der Stadt ihre Gärten nicht mehr sprengen und auch die Pools nicht mehr mit Trinkwasser befüllen. Hochdruckreiniger

Kapitänin der „Sea-Watch 3” nach Andocken in Lampedusa verhaftet

Panorama 15:39 29.06.2019(aktualisiert 15:45 29.06.2019) Zum Kurzlink Die Kapitänin des Flüchtlings-Rettungsschiffs „Sea-Watch 3” ist nach dem Andocken im Hafen der italienischen Insel Lampedusa festgenommen worden. Carola Rackete wird vorgeworfen, sich einem Kriegsschiff widersetzt zu haben, das sie daran hindern wollte, anzulegen. Damit drohen ihr Medienberichten zufolge bis zu zehn Jahre Haft. Die 31-Jährige hatte nach

Das neue Europäische Parlament fügt langsam seine Puzzleteile der Macht zusammen

Die Fraktionen des neuen Europäischen Parlaments haben bereits vor der Eröffnungssitzung nächste Woche damit begonnen, die Top-Jobs zu verteilen. In einer internen Sitzung am Mittwoch hat jede Fraktion ihre erste Wahl für die Positionen der Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden in den 20 Ausschüssen des Parlaments getroffen. Die Mitte-Rechts-Partei der Europäischen Volkspartei (EVP), die die meisten

Italien entreißt der EZB die Goldreserven

Italien darf nach Ansicht der Europäischen Zentralbank EZB nun ein Gesetz erlassen, wonach dem Staat die Goldreserven des Landes gehören. Bislang gehören die Goldreserven dieses und anderer Länder den Zentralbanken – per Gesetz lässt sich das Eigentum entsprechend dem Staat zuordnen. Lega will Gesetz erlassen Die Regierungspartei „Lega“ will das Gesetz erlassen, wonach der Staat

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts