Go to ...
RSS Feed

20. September 2019

Archives for 1. July 2019

DAX startet freundlich – Lufthansa und Conti im Minus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.521,38 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,99 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten vor Handelsschluss waren nur Aktien der Lufthansa und von Continental signifikant im Minus. Als Grund wurde die am Wochenende auf dem G20-Gipfel

Bundesverfassungsschutz stuft RT und Sputnik als Gefahren ein – russischer Abgeordneter kommentiert

Panorama 23:00 01.07.2019(aktualisiert 23:14 01.07.2019) Zum Kurzlink Der Vizechef des Außenausschusses des russischen Unterhauses, Alexej Tschepa, hat den Bericht des Bundesverfassungsschutzes kommentiert, der die russischen Medien Sputnik und RT als für Deutschland wichtigste Gefahren eingestuft hat. Der Vizechef des Außenausschusses des russischen Unterhauses, Alexej Tschepa, hat den Bericht des Bundesverfassungsschutzes kommentiert, der die russischen Medien

The Case for People’s Quantitative Easing

Book review: Polity describes its series “The Case for” as “making the case for the radical, positive policies that we need to tackle these big problems – a dysfunctional economy, wealth and power concentrated in an elite few, and environmental and social crisis in bold but practical ways”. The books are short (in this case

Nach Portoerhöhung werden neue Briefmarken knapp

Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Bundesweit können in vielen Filialen der Deutschen Post die seit Montag erhältlichen neuen Briefmarken knapp werden. Das sagte ein Konzernsprecher, berichtet der „Mannheimer Morgen“ (Dienstagausgabe). Grund sei die späte Genehmigung der Preiserhöhung unter anderem für Briefe und Postkarten durch die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde. Dadurch konnten große Mengen an Marken „nicht zeitgerecht“

Heli-Unglück in Niedersachsen: Soldatin stirbt, Von der Leyen spricht Angehörigen Mitgefühl aus

Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundeswehr in Niedersachsen ist eine Soldatin ums Leben gekommen. Ein Soldat, der sich ebenfalls an Bord befunden habe, ist verletzt ins Krankenhaus gekommen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den Hinterbliebenen der getöteten Pilotin ihr Beileid ausgesprochen. Beide Piloten sind erfahren und umfassend ausgebildet gewesen auf dem Helikopter des

Langzeitarbeitslose und ihr Stigma im Bewerbungsprozess bei Arbeitgebern

Von oben betrachtet lesen sich die frohen Botschaften vom Arbeitsmarkt beispielsweise so: »Der Arbeitsmarkt entwickelte sich 2018 weiter sehr gut. Die Erwerbstätigkeit hat wegen des Aufbaus sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung kräftig zugenommen." So beginnt dieser Bericht der Bundesagentur für Arbeit. Vor diesem allgemeinen Hintergrund wird man annehmen können und dürfen, dass auch die besondere Problemgruppe der langzeitarbeitslosen

DAX minus mittags – Euro kaum verändert

Die Frankfurter Boerse verzeichnete am Mittwoch Mittag Kursverluste: Der DAX wurde mit rund 11.915 Punkten gegen 12:30 Uhr berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE, Munich Re und Heidelbergcement, die sich gegen den Trend im positiven Bereich befinden. Diese und tausende

Die Zerstörung der Spitzenkandidaten

Nun dämmert es auch Kanzlerin Angela Merkel: Das System der Spitzenkandidaten funktioniert nicht. Beim (zunächst gescheiterten) EU-Gipfel räumte sie dies erstmals ein. Erleben wir eine (hoffentlich kreative) Zerstörung? Es sei nicht so einfach, zu entscheiden, wer denn nun der “berechtigte Spitzenkandidat” sei, sagte Merkel, um ihren plötzlichen Schwenk von Manfred Weber zu Frans Timmermans zu

Chinesische Entwicklungsbank AIIB will Geschäfte in Europa ausbauen

Peking (dts Nachrichtenagentur) – Die wegen ihrer Nähe zur chinesischen Regierung umstrittene Asiatische Infrastrukturinvestmentbank (AIIB) will ihre Geschäfte in Europa ausbauen. „Mehrere europäische Länder stehen vor großen Herausforderungen“, sagte AIIB-Präsident Jin Liqun dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). „Ich hoffe, dass wir künftig einige von ihnen unterstützen können.“ Ihm zufolge seien südeuropäische Länder wie Griechenland und Portugal ins

Older Posts››