Gehe zu…
RSS Feed

23. Oktober 2019

Haarsträhne Napoleons für knapp 19.000 Euro versteigert




Bei der Auktion Osenat im nordfranzösischen Fontainebleau ist eine Haarsträhne des revolutionären Diktators und Kaisers Napoleon Bonaparte für 18.650 Euro versteigert worden. Darüber berichtet das Portal actu.fr.

Die kleine Haarsträhne soll ein Geschenk Napoleons an seinen Kammerdiener Constant Wairy gewesen sein, der ihn von 1805 bis 1813 auf den Feldzügen begleitet hatte. Im Jahr 1811 übergab er die Strähne an den Friseur und Perückenmacher Michalon.

Locke des Kaisers

Das Artefakt soll am Sonntag unter den Hammer gekommen sein. Dass es authentisch ist, bestätigt eine Notiz, die Napoleons Kammerdiener hinterlassen hatte: „Hier finden Sie, mein lieber Freund, eine Locke des Kaisers, wie ich es Ihnen versprochen habe. Bewahren Sie dieses Geschenk, ich wollte es niemandem übergeben, trotz zahlreicher Bitten überall. Gestatten Sie den Ausdruck meiner aufrichtigen Freundschaft”.

Haarsträhnen Napoleons sind keine Seltenheit  bei Versteigerungen. Doch viele davon stammen aus der Zeit nach seinem Tod auf der geschichtsträchtigen Insel  St. Helena (1821). Der durchschnittliche Preis liegt dabei zwischen drei und zehntausend Euro.

jeg/gs





Source link

Download Premium WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
Premium WordPress Themes Download
Download WordPress Themes Free
download udemy paid course for free

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein