Gehe zu…
RSS Feed

23. Oktober 2019

Brexit: "Delays don't make deals – Deadlines do"




Corbyn plädiert jetzt für ein weiteres Referendum – und Jeremy Hunt wirft Boris Johnson vor, die No-Deal-Ankündigung nur zu heucheln, um an den Parteivorsitz zu kommen. Gut dreieinhalb Monate vor dem nächsten Fristablauf ist etwas Bewegung in die britische Brexit-Debatte gekommen: Den Anfang machte gestern Labour-Chef Jeremy Corbyn, der auf Twitter forderte, der neue Tory-Chef und Premierminister müsse das Volk gut drei Jahre nach dem Brexit-Volksentscheid noch einmal befragen. Und zwar sowohl im Falle eines Ausstiegs zu WTO-Konditionen als auch dann, wenn es dem Nachfolger von Theresa May gelingen sollte, mit Brüssel einen anderen Deal als seine Vorgängerin auszuhandeln. Bei so einem Referendum, so Corbyn, werde Labour dann für einen Verbleib in der EU werben.



Source link

Download WordPress Themes
Download Premium WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
Free Download WordPress Themes
download udemy paid course for free

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein