Go to ...
RSS Feed

22. August 2019

New-START-Vertrag: USA wollen Beschränkungen aus der Atom-Triade streichen – Expertenmeinung




Der Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem New-START-Vertrag wird die gesamte Sicherheitsstruktur zerstören, die seit Mitte der 70er Jahre aufgebaut wurde. Damit wollen die USA Beschränkungen aus der Atom-Triade streichen, was sehr gefährlich ist. Experten gehen den Ursachen und Folgen einer solchen Entwicklung nach.

Washington trat am 2. August vom Abkommen über die Vernichtung von Mittel- und Kurzstreckenraketen (INF-Vertrag) zurück, weshalb der Vertrag offiziell gekündigt wurde. Es ist unwahrscheinlich, dass der Vertrag über die Reduzierung strategischer Offensivwaffen (New-START) zwischen den USA und Russland, der 2021 ausläuft, verlängert wird, da er eine Reihe von Mängeln aufweist, sagte Trumps Sicherheitsberater John Bolton.

Dies werde einen viel gefährlicheren destabilisierenden Effekt haben, sagte Alexej Anpilogow, Präsident des Fonds „Grundlage“.

„New-START ist ein globaler Vertrag, der die strategische Nukleartriade einschränkt, das heißt Interkontinentalraketen, strategische Nuklearbomber und U-Boote mit ballistischen Raketen. Das Verlassen des New-START-Vertrags zerstört tatsächlich die gesamte Sicherheitsstruktur, die seit Mitte der 70er Jahre gebaut wurde, als die Zusammenarbeit zwischen den USA und der UdSSR in diesem Bereich begann“, sagte Alexej Anpilogow gegenüber Sputnik.

US-Erklärungen über den Übergang zu einem neuen Wettrüsten werden den neuen Atommächten kaum gefallen, betont der Experte. Russland habe niemals angekündigt, am Wettrüsten teilzunehmen, die neuen Atommächte reagieren auf solche Demarchen Washingtons aber viel schärfer.

Der Wunsch der Vereinigten Staaten, China mit einem neuen Atomvertrag zu verbinden, sei leicht zu erklären, sagte der militärpolitische Analyst Andrej Koschkin. Donald Trump ging zu den Zwischenwahlen. Eines der Projekte, die er den Wählern vorstellen möchte, ist das Ziel Amerikas, das Wettrüsten einzudämmen. Warum startet Washington ein neues Projekt zur Eindämmung von Atomwaffen?

„In Wirklichkeit interessieren sich die USA für das Potenzial Chinas. Sie wollen alle Waffen Chinas, insbesondere Atomwaffen, prüfen. Dazu muss man sich auf ein neues Abkommen einigen, und es wäre gut, Russland einzubeziehen, um China zur Zusammenarbeit zu zwingen. Für die Vereinigten Staaten ist es wichtig, China so stark wie möglich zu binden und das Wachstum seiner Wirtschaft, einschließlich der Nukleartechnologie, einzudämmen. China gibt jedoch eindeutig an, dass es Amerika dies nicht erlauben wird“, führte Koschkin gegenüber Sputnik aus.

Der Militärexperte Juri Korotschenko erwartet, dass die USA schon im nächsten Jahr den New-START-Vertrag kündigen, und bezeichnet die Situation als katastrophal.

„Wir sind vor einem unvorhersehbaren atomaren Wettrüsten nicht geschützt, weil es keine Dokumente geben wird, die diesen Prozess einschränken würden. Die Folge des Ausscheidens aus dem INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme wird der Einsatz neuer amerikanischer Mittelstrecken-Marschflugkörper in Washington und in Europa sein. Es wird eine Rakete mit solchen Eigenschaften entwickelt, die nicht nur die Installation einer konventionellen, sondern auch einer nuklearen Ladung beinhaltet“, so Korotschenko im Sputnik-Gespräch.

Laut dem Militärexperten müssen die Konsultationen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten über die Verlängerung des New-START-Vertrags fortgesetzt werden. Dabei dürfe man die nukleare Abschreckung nicht vergessen – Russland solle eine Vergeltungswaffe haben, die den Feind vernichten kann, falls er als erster angreift.





Source link

Download Best WordPress Themes Free Download
Download WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
online free course

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More Stories From Allgemein