Gehe zu…
RSS Feed

9. Dezember 2019

Archive für13. August 2019

Spektakulärer Lkw-Unfall bei Stuttgart: 24 Tonnen Steinplatten landen auf Autobahn

In der Nähe von Stuttgart hat es auf einem Autobahnabschnitt einen spektakulären Lkw-Unfall gegeben. Ein Laster verlor insgesamt 24 Tonnen Steinplatten und blockierte so die Fahrbahn für Stunden. Anschließend wurden außerdem beim Bilden der Rettungsgasse dutzende Verstöße festgestellt. Am Montag gegen acht Uhr hat sich zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen ein Unfall

Neue Regierung in Mexiko: Getrübter Optimismus

Das Menschenrechtszentrum Tlachinollan im Bundesstaat Guerrero zieht ein Jahr nach dem Wahlsieg von Amlo Bilanz. Der historische Wahlsieg, den der amtierende Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) mit mehr als 30 Millionen Stimmen am 1. Juli 2018 erzielte, bedeutete einen Kurswechsel im Hinblick auf die strukturellen Reformen, die die Staatspräsidenten von Miguel de Madrid bis

Trump droht, Austritt aus der WTO,

Politik 22:32 13.08.2019(aktualisiert 22:35 13.08.2019) Zum Kurzlink US-Präsident Donald Trump hat sich erneut für den Ausstieg seines Landes aus der Welthandelsorganisation (WTO) ausgesprochen. „Wir werden gehen, wenn es sein muss“, sagte Trump am Dienstag bei einer Rede in einer Chemiefabrik im US-Bundesstaat Pennsylvania. Die WTO-Regeln helfen laut Trump nur anderen Ländern, zwecks eigener Bereicherung von

Vereinigte Arabische Emirate: Abweichler aus der Anti-Iran-Front?

Die Milizen-Separatisten im Süden Jemens, die den Präsidentenpalast in Aden, den Sitz wichtiger Regierungsstellen, erobert und damit die Kontrolle über die Stadt übernommen haben, wollen sich nicht zurückziehen, wie der Sprecher des Südlichen Übergangsrates (Southern Transitional Council, STC) mitteilte. Der Führer der Separatisten, Aydros Zubeidi (oft auch: Aidaroos Al-Zubaidi), stellte laut al-Masdar online in Aussicht,

„Atomexplosion in Russland”? Englischsprachige Medien blamieren sich mit Fake News

Panorama 21:23 13.08.2019(aktualisiert 21:30 13.08.2019) Zum Kurzlink Die englischsprachigen Medien wollten die in der letzten Woche in Nordwestrussland erfolgten Explosionen nicht außer Acht lassen. So zum Beispiel haben auch der Sender Al Jazeera und der US-TV-Sender MSNBC dieses Thema aufgegriffen –  allerdings mit Fotos vom falschen Ort und mit irreführender Wortwahl. Die Geographie Russlands mag

Der endlose Krieg

Frühere Kriege hatten alle ein Anfangs- und ein Enddatum — zum Beispiel 1914-1918. Das letztere versprach dann immer eine Verschnaufpause, Hoffnung auf Frieden. Die letzten Jahrzehnte waren dagegen geprägt von einem schier endlosen dezentralen Weltkrieg, der an ständig wechselnden Schauplätzen anschwoll und wieder abebbte. Dieser Krieg en permanence hatte und hat ein einziges Leitmotiv: den

Kampf der russischen Gasriesen: Nowatek wird zum Hauptkonkurrenten für Gazprom in Europa

Wirtschaft 20:18 13.08.2019(aktualisiert 20:19 13.08.2019) Zum Kurzlink Der russische Flüssigerdgaslieferant Nowatek wird zum ernsthaften Konkurrenten des staatlichen Gasriesen Gazprom auf dem europäischen Markt. Die Nachfrage nach russischem Flüssigerdgas (LNG –  vom Englischen liquefied natural gas) brummt: Die russischen LNG-Lieferungen nach Europa verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 einen Anstieg um 9,5 Milliarden auf 61,1 Milliarden Kubikmeter.

Soll der Welthandel militärisch abgesichert werden? Ist eine solche Subventionierung der sogenannten Globalisierung und des Verkehrs wirklich sinnvoll?

In den letzten Wochen ist die Frage, ob der Westen und auch Deutschland am Persischen Golf, insbesondere gegen den Iran, militärisch intervenieren sollten, diskutiert worden. An dieser Diskussion beteiligt waren einige, unter anderem der Grünen-Vorsitzende Habeck wegen seines positiven Votums, dann der ehemalige Wehrbeauftragte und Lobbyist Robbe mit der forschen These, die Mullahs verstünden nur

Militarisierung, Erpressung, Menschenhandel

Mexiko als eingekesseltes “Migrations-Sandwich” zwischen Zentralamerika und den Schikanen Donald Trumps. Mehr als 900 zentralamerikanische Kleinkinder wurden in den vergangenen Monaten von der Donald-Trump-Administration von ihren Migranten-Eltern gewaltsam getrennt und werden derzeit in US-amerikanischen Grenzgebieten wie Geiseln festgehalten. Mitte 2018 waren es immerhin mehr als 2.000 Migranten-Kinder, doch die Maßnahme wurde im Juli 2018 von

Politiker können schon mit 56 volle Rente kassieren

Die Rente mit 70 wird in der Union immer mehr zum Thema gemacht. CDU-Politiker Jens Spahn meinte bereits vor drei Jahren, die „Menschen würden immer älter werden und länger fit bleiben. Daher müssten sie dementsprechend auch länger arbeiten“, sagte Spahn bei der ARD Talksendung „Hart aber fair“. Spahn will zudem die private Rentenvorsorge zur Pflicht

Ältere Posts››