Go to ...
RSS Feed

23. August 2019

Archives for 14. August 2019

Gravierendes Leck: Biometrische Daten von Millionen Nutzern landen offen im Netz

Die biometrische Identifizierung gilt als eine der zuverlässigsten und meistgenutzen Kontrollmethoden im Sicherheitsbereich – vom Passfoto bis hin zur Fingerabdruckerkennung in den allgegenwärtigen Smartphones. Sicherheitsforscher aus Israel haben ein riesiges Datenleck bei einem Anbieter für biometrische Zutrittskontrollen entdeckt. Millionen sensibler Informationen wie detaillierte persönliche Daten von Angestellten zahlreicher Unternehmen, unverschlüsselte Anwendernamen und Passwörter sowie biometrische

Groß wie ein Mensch: Überreste eines Monster-Pinguins in Neuseeland gefunden – Foto

Panorama 22:05 14.08.2019(aktualisiert 22:08 14.08.2019) Zum Kurzlink Paläontologen haben auf der Südinsel Neuseelands die fossilen Überreste eines Riesen-Pinguins entdeckt. Darüber schreibt die Zeitung „Daily Mail“ am Mittwoch. Demnach war der Pinguin mit 1,6 Meter und 80 Kilo fast so groß wie ein Mensch. Ihren Fund hätten die Forscher einen Monster-Pinguin genannt. Er lebte Expertenschätzungen zufolge

Britain’s Troubles, Ireland’s Pain

August 14 marks fifty years since British troops were first deployed on the streets of Northern Ireland. Initially seen as a short-term venture, Operation Banner became one of the British Army’s longest and most lethal engagements since 1945. Tens of thousands of soldiers went on to serve in the region over the next three decades.

US-Blatt nennt die gefährlichste Waffe Amerikas

Der in den 1950er und 1960er Jahren entwickelte niedrig fliegende Überschall-Marschflugkörper Supersonic Low Altitude Missile (SLAM) gilt laut dem US-Magazin „Popular Mechanics“ als die gefährlichste Atomwaffe, an der die USA je gearbeitet haben. Dem Blatt zufolge könnte die Rakete eine Geschwindigkeit von 3,5 Mach in 300 Metern Flughöhe erreichen. Außerdem müssten die radioaktiven Emissionen während

Ambivalenz der Kurzarbeit

Das „Gute-Kita-Gesetz“ ist so ein Beispiel, gleichsam abgerundet durch das „Starke-Familien-Gesetz“, beide von der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD). Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lässt sich nicht lumpen beim Framing-Wettbewerb mit seinem „Faire-Kassenwahl-Gesetz“. Und selbst der Horst Seehofer (CSU) beglückt uns mit einem „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“. Da will der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nicht in die zweite Liga

Wieder Flugpanne nach New York

Die „Flugpannen“ der Luftwaffe nehmen kein Ende. Wegen eines erneuten Defekts an einem Luftwaffen-Airbus hat Bundesaußenminister Heiko Maas am Montag einen Ersatzflieger nehmen müssen, um nach New York gelangen zu können. Anstatt wie geplant mit einem A321 musste Maas am Montagnachmittag vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel mit einer kleineren Ersatzmaschine, einem Airbus A319 zu

Ubi Veritas? So erkennen Sie schlechten Wein

Wissen 19:29 14.08.2019(aktualisiert 19:39 14.08.2019) Zum Kurzlink Bei einer lustigen Party oder einem romantischen Abendessen will niemand, dass zweifelhafte Getränke die Laune (sowie den Magen) verderben. Auf welche Zeichen man achten muss, um keinen schlechten Wein zu trinken, offenbarten Experten der russischen Qualitätsüberwachungsbehörde „Roskatschestwo“ am Mittwoch. Diese Informationen können Ihnen helfen, mangelhafte Weine zu meiden.

Abholzung des Amazonas: Mission Kettensäge

Brasiliens rechtsextreme Regierung lässt den Regenwald abholzen und greift die letzten indigenen Völker dort an. Die Angst vor Massakern wächst. Für brasilianische Verhältnisse hat das Indianervolk der Waiãpi noch Glück gehabt. Zwar brachten vergangene Woche mutmaßliche Goldsucher ihren Häuptling Emyra um. Der 68-jährige Mann wurde durch eine Vielzahl von Messerstichen getötet, und eine Gruppe schwerbewaffneter

Unglaublich: GEZ-Gruppe die Nummer 1 bei „Zwangsvollstreckungen“

Zwangsvollstreckungen sind für die Betroffenen eine unangenehme Angelegenheit: Die Schuldner müssen damit rechnen, dass der Gerichtsvollzieher nicht nur Vermögensgegenstände pfändet, sondern auch weniger unauffällige Dinge wie das Einkommen. Nach einem Bericht des sogenannten „Beitragsservice“ haben die GEZ-Sender im vergangenen Jahr mehr als 1 Million (!) Mal eine Zwangsvollstreckung ausgeübt. In den vergangenen fünf Jahren sollen

Older Posts››