Gehe zu…
RSS Feed

26. Februar 2020

Hetzjagden in Chemnitz: Die «Weltwoche» im Abseits




In Chemnitz habe es keine Hetzjagden auf Ausländer gegeben, so die «Weltwoche». Neue Entwicklungen hat das Blatt bisher ignoriert.

26. August 2018, Chemnitz: Am Rande des Chemnitzer Stadtfestes wurde der 35-jährige Daniel H. erstochen. Gemäss einem Urteil des Landgerichts Chemnitz war der Täter ein syrischer Flüchtling. Obwohl das Opfer deutsch-kubanischer Abstammung war und mit Rechtsradikalismus nichts am Hut hatte, wurde die Tat für rechtsextreme Gewalt instrumentalisiert. So löste der Mord Demonstrationen und rassistische Übergriffe aus, die Bilder des hasserfüllten Mobs gingen um die Welt.



Source link

Free Download WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
Download WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
free download udemy paid course

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein