Gehe zu…
RSS Feed

26. Februar 2020

Aktivist über Regionalwahlen in Russland: „Die Macht ist zu bürokratisch“




Michail Amosow tritt bei der Wahl in St. Petersburg an. Der Vertreter des demokratischen Lagers setzt dabei auf die gebildeten Schichten. Am Sonntag wird in St. Petersburg, wie in gut zwei Dutzend anderen russischen Städten und Regionen, gewählt. Sechs Stimmen hat jeder Wähler in der „nördlichen Hauptstadt“: eine Stimme für die Wahl zum Gouverneur und fünf weitere Stimmen für den Bezirksrat. Lediglich drei Politiker kandidieren für das Amt des Gouverneurs: Michail Amosow von der Plattform der Bürger, Alexander Beglow von der Putin-Partei Einiges Russland und Nadeschda Tichonowa von Gerechtes Russland.



Source link

Download Premium WordPress Themes Free
Download Nulled WordPress Themes
Premium WordPress Themes Download
Free Download WordPress Themes
free download udemy paid course

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein