Gehe zu…
RSS Feed

26. Februar 2020

USA müssen Produktion neuster Atombomben einstellen: Kritische Defekte entdeckt




Die Vereinigten Staaten werden die Montage von B61-12-Thermonuklearbomben und W88-Sprengköpfen wegen der Zerbrechlichkeit ihrer Komponenten einstellen. Darüber schreibt das Portal Defense News unter Berufung auf einen hochrangigen Beamten der National Nuclear Safety Administration (NNSA).

Die Fertigstellung der B61-12 –  der neuesten Modifikation der Atombombe für die Flugzeuge B-1, B-2 und B-52, F-16 und F-22 –  wurde um eineinhalb Jahre verschoben.

Die Produktion des auf Trident II-Raketen für U-Boote der US-Marine zu montierenden W88-Sprengkopfes verzögere sich ebenfalls, aber um einen geringeren Zeitraum.

Die Produktion der B61-12 mit variabler Sprengkraft und der W88-Sprengköpfe mit 455 Kilotonnen Sprengkraft sei Teil des Modernisierungsprogramms für das US-Atomarsenal.

Eigentlich sollte die Herstellung dieser Bomben und Sprengköpfe im Jahr 2020 beginnen, doch zu diesem Zeitpunkt sei kein einziges dieser Muster zu erwarten. Die US-Atomwaffen sind seit 20 bis 30 Jahren im Einsatz, aber laut dem stellvertretenden Leiter der NNSA, Charles Verdon, haben Stresstests die Zerbrechlichkeit von Bomben- und Sprengkopfkomponenten aufgedeckt. Verdon vermute aber, dass die Verzögerung kürzer ausfallen könnte, da seine Abteilung viele Vorschläge zum Austausch der fragwürdigen Teile erhalten habe.

Laut Kingston Ref von der Arms Control Association wird die Verzögerung bei der Produktion dieser Bombе die Kosten des Wiederaufrüstungsprogramms um 7,6 Millionen US-Dollar erhöhen und die NNSA daran hindern, sich auf mehrere andere Projekte zur Aufrüstung des nuklearen Arsenals zu konzentrieren.

sm/mt





Source link

Premium WordPress Themes Download
Free Download WordPress Themes
Download WordPress Themes Free
Free Download WordPress Themes
udemy paid course free download

Schlüsselwörter:, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein