Gehe zu…
RSS Feed

15. Dezember 2019

Archive für12. September 2019

Mehrheit fürchtet finanziellen Engpass im Pflegefall

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine klare Mehrheit von 70 Prozent der Bundesbürger macht sich Sorgen, dass sie trotz gesetzlicher Pflegeversicherung ihre Versorgung im Pflegefall nicht mehr alleine bezahlen können. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Demnach sehen dieses Risiko nur sieben Prozent der Befragten gar nicht, 17 Prozent

Netanjahu: Russlands und Israels Militärs sollten sich „abstimmen“

Politik 22:55 12.09.2019Zum Kurzlink Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat bei seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Donnerstag in der Schwarzmeerstadt Sotschi Moskau zur Unterstützung im Konflikt mit dem Iran aufgerufen. Die Militärs der beiden Staaten sollten sich laut Netanjahu miteinander „abstimmen“. Mit Blick auf den Iran sagte Netanjahu: „Wir sind nicht

Der erste Streit – Die letzte Bazooka

Die künftige Kommissionschefin von der Leyen will eine Art Heimatministerium schaffen, das sich auch um die (Abwehr von) Migranten kümmern soll. Nun steht sie im Regen. Werden Flüchtlinge in der EU künftig als Bedrohung für den „europäischen Lebensstil“ betrachtet? Um diese Frage ist ein heftiger Streit zwischen von der Leyen und dem Europaparlament entbrannt. Grüne

SPD-Gesundheitspolitiker wollen Cannabis-Konsum entkriminalisieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Politiker aus der Großen Koalition und aus der Opposition fordern von der designierten Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), einen Kurswechsel im Umgang mit Cannabis. „Ich bin dafür, den Cannabis-Konsum zu entkriminalisieren. Wir sollten ihn zu einer Ordnungswidrigkeit herabstufen“, sagte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Der Handel mit

Dem Zeitgeist ins Hirn geschaut

Was der Zeitgeist ist, und wo er herkommt – wer weiß das schon? Beim Versuch, sich diesem Phänomen anzunähern, stößt man zuerst – Binsenweisheit, aber wichtig – auf den Begriff der „Mehrheit“. Das ermöglicht eine erste, eingrenzende Beschreibung, die da lautet: „Zeitgeist ist das während einer gewissen Zeitspanne dominierende Wollen der Mehrheit innerhalb einer abgrenzbaren

Merz hält Umgang mit China für zu defensiv

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) hält den Umgang der Bundesregierung mit China in Bezug auf den Konflikt mit der Demokratiebewegung in Hongkong für zu rücksichtsvoll. „Chinas Umgang mit Joshua Wong und Deutschland ist ein Vorgeschmack darauf, was geschieht, wenn wir uns politisch weiterhin so defensiv verhalten“, sagte Merz der „Rheinischen

Roskosmos macht bislang geheime Dokumente zu sowjetischem Mondprogramm publik

Wissen 20:50 12.09.2019Zum Kurzlink Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos hat bislang geheim gehaltene Dokumente zum Beginn der Mondforschung in der früheren Sowjetunion publik gemacht. Das Material ist auf der Homepage von Roskosmos veröffentlicht. Unter den Dokumenten sind Vorlagen leitender Mitarbeiter zuständiger Forschungsinstitute des Verteidigungsministeriums der Sowjetunion zur Konstruktion von Raumapparaten, zur Berechnung möglicher Flugbahnen, zu Charakteristika

Trump ohne Bolton: Verunsicherung bleibt Devise

Kriegstreiber Bolton ist weg. Doch Trumps Aussenpolitik bleibt unberechenbar. Eine rationale Geopolitik ist nicht zu erwarten. Der Rücktritt respektive Rauswurf des US-Sicherheitsberaters John Bolton ist ein kleiner Hoffnungsschimmer. Er zeigt zumindest, dass Donald Trump es satt hatte, eine erklärte Kriegsgurgel in seiner unmittelbaren Umgebung zu haben. Bolton kannte ja nur eine Devise: Bomben werfen. Zielstrebig

Bundesregierung sieht “Stablecoins” wie Facebooks Libra skeptisch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung geht zunehmend auf Distanz zu Facebooks Libra-Projekt und anderen „Stablecoins“, also wertstabilen Digitalwährungen. Das zeigt die noch unveröffentlichte Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, über die das „Handelsblatt“ berichtet. Demnach befürchte die Bundeswegierung, dass die Ausgeber von „Stablecoins“ durch eine große Nachfrage nach Staatsanleihen Marktverzerrungen auslösen und sogar

Ältere Posts››