Gehe zu…
RSS Feed

6. Dezember 2019

Archive für13. September 2019

Lindner räumt Vertrauensverlust in FDP durch Jamaika-Aus ein

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner räumt einen nachhaltigen Verlust von Vertrauen in seine Partei durch das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen im Jahr 2017 ein. „Bei den über 60-Jährigen haben wir deshalb Vertrauen verloren“, sagte Lindner den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). Da gebe es Skepsis, „weil wir einmal nicht Koalitionspartner der Union geworden sind“.

Pentagon dementiert Berichte über Verlegung weiterer Militärs nach Syrien

Politik 23:07 13.09.2019(aktualisiert 23:13 13.09.2019) Zum Kurzlink Der Chef des Zentralkommandos der US-Streitkräfte, General Kenneth McKenzie, hat am Freitag die Meldungen über eine geplante Entsendung von 150 weiteren Militärs zum Patrouillieren im Nordosten Syriens dementiert. Im Gegenteil, sein Ziel sei eine Verringerung der Zahl der US-Soldaten in der Region, erklärte McKenzie. „Wir werden unsere Präsenz

Emmanuel Macron’s Presidency Is Still Doomed

Emmanuel Macron’s many loyal outriders in the media are trying to paint the picture of a “comeback” in his fortunes. But rising labor disputes and challenges to his environmental record show that the French president is anything but popular. As France returns from its long summer break, pundits seem to agree the country’s embattled president

Bundesbank-Präsident kritisiert weitere Lockerung von EZB-Geldpolitik

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank zur weiteren Lockerung der Geldpolitik scharf kritisiert. Der EZB-Rat habe „ein sehr umfangreiches Paket beschlossen“ – vor allem, weil sich in Deutschland die Konjunktur abgekühlt habe, sagte Weidmann der „Bild-Zeitung“ (Samstagsausgabe). Aus seiner Sicht sei der EZB-Rat damit aber „über das Ziel

Ohne Genehmigung Chinas: US-Zerstörer in Hoheitsgewässer um Paracel-Inseln eingedrungen

Politik 22:20 13.09.2019Zum Kurzlink Ein US-amerikanischer Raketenzerstörer ist laut einer Meldung des chinesischen Verteidigungsministeriums ohne Genehmigung der Regierung in Peking in die Hoheitsgewässer um die Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer eingedrungen. „Wir möchten noch einmal wiederholen, dass China unbestreitbare Hoheitsrechte über die Inseln im Südchinesischen Meer und die nahe gelegenen Wassergebiete hat. Kein ausländisches Kriegsschiff wird

Brexit-Streit: Bercow droht Johnson mit "Kreativität" des Parlaments

Der britische Parlamentspräsident John Bercow kündigte diese Woche seinen Rücktritt zum 31. Oktober an, will aber vorher nach eigenen Angaben sicherstellen, dass "die einzige Form des Brexits, wann immer er eintritt, ein Brexit sein wird, den das Unterhaus explizit gutgeheißen hat". Sollte der britische Premierminister Boris Johnson eine Option finden, das Stellen eines erneuten Verlängerungsantrags

DAX minus mittags – Euro kaum verändert

Die Frankfurter Boerse verzeichnete am Mittwoch Mittag Kursverluste: Der DAX wurde mit rund 11.915 Punkten gegen 12:30 Uhr berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE, Munich Re und Heidelbergcement, die sich gegen den Trend im positiven Bereich befinden. Diese und tausende

USA kritisieren Freilassung von iranischem Tanker als „kostspieligen Fehler“ Gibraltars

Politik 20:44 13.09.2019Zum Kurzlink Die Behörden von Gibraltar haben mit der Freilassung des iranischen Tankers „Adrian Darya“ („Grace 1“) einen Fehler begangen. „Das war ein kostspieliger Fehler, die weitere Fahrt des Tankers zu ermöglichen“, erklärte Marshall Billingslea, für die Bekämpfung des Finanzterrorismus zuständiger Berater des US-Finanzministers, am Freitag in Washington. Das habe es ermöglicht, den

Eine kleine Geschichtslektion für Justin Trudeau

Während die polnische Regierung ein Dreivierteljahrhundert später Kriegsschäden bei Deutschland fordert, betont die internationale Presse die sowjetische Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg. Da wird vergessen, dass die UdSSR sechs Jahre lang versuchte, ein Bündnis gegen den Nationalsozialismus zu bilden und keine Unterstützung fand. Da wird das Bündnis von 1938 zwischen Großbritannien, Frankreich und Polen und

DAX legt den achten Tag in Folge zu

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX das achte Mal in Folge zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.468,53 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,47 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Als Grund für die anhaltende Kaufstimmung wurden Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen den USA und China genannt, sowie das geldpolitische Feuerwerk

Ältere Posts››