Gehe zu…
RSS Feed

16. Oktober 2019

Archive für17. September 2019

Russische Weltraumsonde wird Landeplätze für chinesische Mondrover aussuchen

Panorama 22:47 17.09.2019(aktualisiert 22:48 17.09.2019) Zum Kurzlink Die russische Weltraumbehörde Roskosmos hat über einige Details der russisch-chinesischen Abkommen zur Mondforschung aufgeklärt, die sie am Dienstag mit der Nationalen Weltraumverwaltung Chinas in St. Petersburg unterzeichnet hat. Demnach wird die russische Mondsonde „Luna-26“ Stellen aussuchen, an denen chinesische Sonden in der Zukunft landen könnten. „Die erzielten Vereinbarungen

Kanada und der Völkermord an Indigenen

In Kanada wurden über 4.200 Frauen und Mädchen der Volksgruppen Inuit und Metis während der letzten vier Jahrzehnte ermordet, entführt oder vergewaltigt. Nur dank der unermüdlichen Arbeit einer Gruppe von indigenen Frauen, die jahrzehntelang gegen die Straflosigkeit bei diesen Verbrechen ankämpfte, kam es schließlich zu einer umfassenden offiziellen Untersuchung. Im Juni überreichte Premierminister Justin Trudeau

Israel: Likud und Blau-Weiß nach ersten Prognosen gleichauf

Bei der Parlamentswahl in Israel zeichnet sich ein knappes Rennen zwischen dem konservativen Regierungschef Benjamin Netanjahu und seinem Herausforderer Benny Gantz ab. Netanjahus Likud kam laut TV-Prognosen am Dienstag auf 31 bis 33 Mandate und Gantz’ Mitte-Bündnis Blau-Weiß auf 32 bis 34 Mandate. Für eine Regierungsmehrheit sind mindestens 61 von 120 Mandaten im Parlament notwendig.

Russland kann Munition für Bundeswehr liefern

Deutschland hat nichtmal ausreichend Munition, um einen Tag lang durchgängig ballern zu können. Das ist einfach beschämend und peinlich. Erinnern wir uns an gute alte Traditionen. Selbst in den Anfangsjahren des Zweiten Weltkrieges gab es einen regen Handel zwischen Deutschland und Russland. Eine gute Tradition. Warum also sollten wir unsere Munition jetzt nicht dort einkaufen.

Deutschland „extrem“? Linke und AfD gewinnen, Grüne verlieren

Die jüngste Wahlumfrage in Deutschland hat ein interessantes Zwischenergebnis hervorgebracht. Die Grünen verlieren langsam an Zustimmung, während die vorgeblich „extremeren“ Gruppierungen von der AfD und den Linken gewinnen. Dennoch hat sich das Gesamtbild nicht verändert: Die GroKo würde bei Neuwahlen abgewählt. Auch dies ist ein Grund dafür, dass sich Neuwahlen in der aktuellen Konstellation kaum

Snowdens Asylbewerbung ist heiße Kartoffel für Bundesregierung – Jurist

Die Bundesregierung, genau wie andere europäische Regierungen sehen den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden laut Gerhard Baisch, Mitglied der Whistleblowerkommission, die Snowden 2013 den Whistleblowerpreis verliehen hat, als heiße Kartoffel, die man lieber nicht anfasst, weil dies Ärger mit den USA geben wird. Das Europäische Parlament habe im Oktober 2015 gesagt, erinnerte Baisch in einem Sputnik-Gespräch,

Bundesländer testen Polizeisoftware mit Palantir-Funktion

Unter dem Namen SENTINEL haben Polizeibehörden aus drei Bundesländern eine neue Software zur „Einsatzbewältigung“ getestet. Bei einer Ermittlung sucht die Anwendung in Sozialen Medien nach dem Aufenthaltsort und aktuellen Fotos der Zielperson. Vor dem polizeilichen Zugriff können auch Informationen über den Zugang zu Gebäuden oder Baumaßnahmen abgefragt werden. Die Software soll über eine Internetsuche außerdem

Ex-BND-Chef: Merkel zerstört öffentliche Sicherheit

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Ex-Bundesnachrichtendienst August Hanning öffentlich über die Politik der Kanzlerin geäußert hat. Im vergangenen Jahr warnte Hanning ausdrücklich vor der sich verschlechternden Sicherheitslage in Deutschland. Dadurch, dass man nicht wisse, wer ins Land gelassen werde, gefährde Bundeskanzlerin Merkel bewusst die innere Sicherheit, so Hanning damals. Zudem habe Merkel

Ältere Posts››