Die Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen könnte abermals zu einer AfD-Verhinderungs-Abstimmung werden. Ministerpräsident Bodo Ramelow kann auf seine Wiederwahl hoffen.

Bei der letzten Landtagswahl in Thüringen am 14. September 2014 wurde die CDU mit 33,5 Prozent stärkste Partei vor der Linken mit 28,2 Prozent. Mit großem Abstand dahinter folgten die SPD mit 12,4, die AfD mit 10,6 und die Grünen mit 5,7 Prozent. Die NPD, die FDP und die Freien Wähler verpassten mit 3,6, 2,5 beziehungsweise 1,7 Prozent den Einzug in den Landtag deutlich, die sonstigen Parteien erhielten zusammen 1,9 Prozent.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar