Gehe zu…
RSS Feed

13. November 2019

Archive für14. Oktober 2019

Türkei macht „wortbrüchige USA“ für eigene Militäroffensive in Syrien verantwortlich

Politik 23:00 14.10.2019Zum Kurzlink Der türkische Einmarsch in Nordsyrien gegen Kurden ist laut dem türkischen Außenminister Mevlut Cavosuglu auf die Nichteinhaltung der Versprechen durch Washington zurückzuführen. „Mit Sanktionen gegen die Türkei kann man unmöglich etwas erreichen. Man muss die an die Türkei gegebenen Versprechen einhalten“, sagte Cavusoglu am Montag in der internationalen Medien-Konferenz in Aserbaidschan.

Biden junior scheidet aus chinesischem Firmenvorstand aus

Gestern ließ Hunter Biden, der Sohn des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Joseph Biden, über seinen Rechtsanwalt George Mesires mitteilen, dass er seinen Vorstandsposten bei einer Investmentfirma mit chinesischen Partnern zum 31. Oktober niedergelegt habe. Ob er weiter Anteile an der Firma hält und welchen Wert diese haben, ließ Biden junior offen. Die Rücktrittsmeldung kam zehn Tage nach

Umfragedesaster für AKK

Die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel ist und bleibt wohl auch deutlich beliebter als die avisierte Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer. AKK, wie sie auch genannt wird, hat zwar den Vorsitz innerhalb der CDU bereits inne, zeigt sich allerdings im „Politiker-Ranking“ von „Forsa“ (durchgeführt für die Mediengruppe RTL) schwach. Sie fiel gegenüber der jüngsten Erhebung im Juni sogar

Rund 70 Flüge von Flughafen Barcelona wegen Protesten verschoben

Gesellschaft 22:05 14.10.2019(aktualisiert 22:15 14.10.2019) Zum Kurzlink Aus Protest gegen das Urteil für die katalanischen Separatistenführer haben heute Demonstranten die Zugangswege zum Flughafen von Barcelona blockiert. 67 Flüge mussten verschoben werden. Hunderte Unabhängigkeits-Befürworter haben in Barcelona die Zugangswege zum internationalen Flughafen blockiert. Die Airport-Züge wurden vorübergehend eingestellt, konnten aber bald wieder verkehren.   Nach einem Bericht

Austerität: Stolz auf soziale Grausamkeit

Moscovici bezeichnet die in Griechenland angewandte Sparpolitik als »brutal« und »notwendig«. Der EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovisi hat sich nach fünf Jahren im Amt am Donnerstag von der Euro-Gruppe verabschiedet und ein Resümee seiner Amtszeit gezogen, da die Sitzung am Mittwoch die letzte für ihn gewesen war. Als Moscovici als französischer Finanzminister an seinem ersten Treffen des

Den UN geht das Geld aus – Wie „gut“ sind UN-Mitarbeiter wirklich?

Die Organisation der Vereinten Nationen fürchtet um ihre Finanzmittel. Generalsekretär Guterres befürchtet, dass Löhne bald nicht mehr bezahlt werden können. Die Uno soll in einer finanziellen Krise stecken, heißt es. Bereits in den kommenden Monaten könne es dazu kommen, dass die 44.000 Mitarbeiter nicht mehr bezahlt werden könnten, so Guterres. Gegenwärtig hätten erst 129 der

Zahl der Alkoholtoten in Russland seit 2000 um fast zwei Drittel gesunken

Die Zahl der tödlichen Alkoholvergiftungen in Russland ist seit 2000 um knapp zwei Drittel gesunken. Das erklärte Russlands Vize-Gesundheitsminister Oleg Salagai am Montag in Moskau. „Dieser Trend zeugt von der Wirksamkeit der gegen den Alkoholkonsum ergriffenen Maßnahmen“, sagte er, ohne die absolute Zahl zu nennen. Früheren Meldungen zufolge wird der höchste Anteil der Alkoholtoten im

Why Not Default? The Political Economy of Sovereign Debt

Why don’t nations, or in the adopted jargon, sovereign borrowers, simply default on their debt if that could minimise financial burdens? It would appear to be logical to renege on prior commitments when faced with macroeconomic deficiencies or a currency crisis and interruption of foreign exchange flows. Yet, as Roos argues, sovereign defaults have become

DAX ohne klare Richtung – Handelsstreit geht weiter

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX keine klare Richtung gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.486,56 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,20 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Enttäuscht waren die Anleger insbesondere darüber, dass die von US-Präsident Trump verkündete Teileinigung im Zollstreit zwischen den USA und China wohl

Aus für „Kettcar“ – aber nicht für die Band aus Hamburg

Kettler, der vor allem in Westdeutschland bekannte Hersteller von Tretautos mit dem Markennamen „Kettcar“, muss endgültig seinen Betrieb einstellen. Nach mehreren Insolvenzverfahren erklärte der letzte Eigentümer nun, die Produktion in Deutschland sei nicht mehr profitabel. Kettler wurde zusammen mit der Bundesrepublik gegründet. Und über viele Jahre galt das von Heinz Kettler in der kleinen nordrhein-westfälischen

Ältere Posts››