So ein Spiel gegen elf Fußballer aus Estland kann große Überraschungen bereithalten. Zum Beispiel jene, die sich in der Halbzeit in Tallinn zutrug. Da spielte im Stadion eine estnische Sambatruppe (ja, eine estnische!) in der Fankurve des Gastgebers auf. Es trommelte und wummerte, der Rhythmus passte zum beherzten Spiel der Esten, die den großen Gast aus Deutschland so sehr geärgert hatten, wie es keiner für möglich gehalten hatte.

0:0 stand es zur Pause, die Männer vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) waren nur noch zu zehnt, und Torwart Manuel Neuer hatte ein paarmal all sein Können zeigen müssen, um Schüsse der Esten abzuwehren.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar