Trotz der Invasion in Syrien und der Drohungen gegen Deutschland und die EU soll die Türkei ein “strategischer Partner” der Union bleiben. Neue Sanktionen sind auch nicht geplant.

Dies sagte ein hochrangiger EU-Vertreter vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel. Sogar die Frage nach einem Waffenembargo spielte er herunter. Das sei eine rein nationale Entscheidung; die EU habe nichts zu melden.

Damit geht die Verzwergung und Selbstkastrierung der europäischen Außenpolitik weiter. Während die USA bereits Sanktionen gegen die Türkei verhängt haben, setzen die EUropäer ihr gescheitertes Appeasement fort.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar