Gehe zu…
RSS Feed

22. November 2019

Archive für7. November 2019

Zweiter medizinischer Notfall im Bundestag binnen eines Tages

Panorama 21:50 07.11.2019(aktualisiert 21:59 07.11.2019) Zum Kurzlink Zum zweiten Mal innerhalb eines Tages ist es im Plenarsaal des Bundestags zu einem medizinischen Notfall gekommen. Während einer namentlichen Abstimmung wurde am Donnerstagabend plötzlich nach einem Arzt gerufen. Was genau passiert war, blieb zunächst unklar. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) unterbrach die Parlamentssitzung augenblicklich. Die Linken-Politikerin Anke Domscheit-Berg schrieb auf

Provinz.

Woran merkt man eigentlich, dass man in der Provinz lebt? Ich behelfe mir immer so: Provinzstädte sind zuverlässig daran zu erkennen, dass sie um Himmels Willen keine sein wollen. Daher betreiben sie mitunter einigen Aufwand, um krampfhaft als megahippe, coole Metropolen zu erscheinen, in denen Tag und Nacht der Bär aber so was von steppt.

Mit Holunder gegen Grippe und Erkältungen

Schon unsere Großmütter wussten, dass Holunder gegen Grippe und Erkältung hilft. Naturheilkundler wissen seit Jahrtausenden: Holunder hat heilende Kräfte als Hausmittel gegen grippale Infekte. Gerade im Herbst und Winter, wenn die Sonne fehlt und die Temperaturen fallen, verliert auch unser Immunsystem an Kraft. Viele werden von Grippe oder Erkältungen heimgesucht. Viren und Krankheitserreger haben in

Selenski gesteht Probleme mit ukrainischer Sprache ein

Politik 21:54 07.11.2019(aktualisiert 22:02 07.11.2019) Zum Kurzlink Der ukrainische Präsident, Wolodimir Selenski, hat in einem Interview über seine Ukrainisch-Kenntnisse gesprochen und zugegeben, regelmäßig an der Vervollkommnung der Sprache zu arbeiten. „Mein Sprachniveau steigert sich, wie ich finde. Ich weiß, dass es noch Fehler bei der Betonung und einigen Wörtern gibt. Ich möchte besser sprechen. Womöglich

Marx on Accumulation and Instability

Few economists have been as misrepresented as David Ricardo. Fewer still have been vilified as much as Karl Marx, almost always for the wrong reasons. Yet Marx produced a wealth of key concepts and analysis that would lay the basis for modern macroeconomics, albeit not in the original terminology Marx used. These are found in

New York Times: Merkel: „Lame duck mit Zombie-Koalition“

Es ist nicht das erste Mal, dass die „New York Times“ Angela Merkel kritisiert. Ein weiteres Mal kassierte jetzt die Frau aus der Uckermark ein vernichtendes Urteil von den US-Medien. Auch überm großen Teich fragt man sich schon lange: Wieso ist diese Frau noch Kanzlerin? Am Wochenende hat der Times-Korrespondent Steven Erlanger eine Analyse zur

Ukraine und USA konzipieren weitere Militärkooperation

Politik 20:53 07.11.2019Zum Kurzlink Die ukrainische Vizeverteidigungsministerin Alina Frolowa und US-amerikanische Kollegen haben bei einem Treffen am Donnerstag die Hauptaspekte der Militärkooperation beider Länder erörtert. Das teilte die Pressestelle des ukrainischen Verteidigungsamtes nach den Gesprächen in Kiew mit. Das Treffen ging mit der Unterzeichnung eines Protokolls mit dem Pentagon zu Ende. „Es geht unter anderem

Über die Notwendigkeit, die Freiheit zu verteidigen

Das Gefährliche am Begriff der Freiheit ist seine Subjektivität. Freiheit kann man nicht messen, Freiheit kann man nicht besitzen, man kann sie daher auch weder rauben, noch gewähren, denn Freiheit ist eine Empfindung, ein Gefühl, kein Ding, sondern nur ein Name für einen höchst molluskenhaften Cluster emotionaler Wallungen. Der rigide Verkünder religiöser Vorschriften wird den

DAX minus mittags – Euro kaum verändert

Die Frankfurter Boerse verzeichnete am Mittwoch Mittag Kursverluste: Der DAX wurde mit rund 11.915 Punkten gegen 12:30 Uhr berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE, Munich Re und Heidelbergcement, die sich gegen den Trend im positiven Bereich befinden. Diese und tausende

Künftig keine Auswärtsspiele der DFB-Elf in Frauen diskriminierenden Ländern

Sport 20:04 07.11.2019Zum Kurzlink Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will künftig bei der Auswahl von Länderspielreisen noch stärker die politische und gesellschaftliche Lage im Gastgeberland berücksichtigen. Laut DFB-Präsident Fritz Keller müssen die eigenen Werte klar definiert sein. Der DFB-Präsident hat in einem Beitrag für die Zeitung „Die Welt“ das Bestreben des Deutschen Fußballbundes geäußert, sich in Zukunft

Ältere Posts››