Österreich

Zum Kurzlink

Während weite Teile Deutschlands seit dem Sommerende bislang keine einzige Schneeflocke gesehen haben, herrscht in Österreich in manchen Teilen ein Winter, wie man ihn aus Märchenbüchern kennt. In einigen Ortschaften lag am Samstag zeitweise 30 Zentimeter Schnee.

Wie lokale Medien berichten, wurden manche österreichischen Ortschaften von einer dicken Schicht Neuschnee überrascht. Die Schneefallgrenze hätte zwischen 600 Meter Höhe in Oberkärnten und 1.600 Meter Höhe im Rax-Semmering-Gebiet gelegen.

In Ober- und Niederösterreich habe es teils stärkeren Wind aus West gegeben, sonst sei es windstill geblieben. Die Temperaturen hätten am Samstag zwischen minus 1 und plus 13 Grad erreicht.

Sonnige Auflockerungen zusammen mit dem Neuschnee ließen im Tagesverlauf Landschaften in Weiß erstrahlen.

In Obergail soll die Schneedecke bis zu 30 Zentimeter hoch gewesen sein.

Fotos aus sozialen Netzwerken zeigen, wie dick die Schneeschicht in manchen Regionen wurde.

Manche User geben die Schneedicke gar mit etwa 35 Zentimetern an.

ng/mg





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar