Gehe zu…
RSS Feed

12. Dezember 2019

Archive für25. November 2019

Google heuert gewerkschaftsfeindliche Beraterfirma an

Das Silicon Valley galt lange als ein Ort mit besonders angenehmen Arbeitsbedingungen: Flache Hierarchien, kostenloses Essen und Shuttleservices für die Mitarbeiter waren neben vergleichsweise hohen Gehältern nur einige wenige Merkmale der neuen “Start-up-Kultur”. Doch die rosigen Zeiten scheinen vorbei. Spätestens wenn es um das Thema Mitbestimmung geht, hört der Spaß auch dort offenbar auf. Laut

Vier Dörfer in Idlib von syrischer Armee zurückerobert

Die syrische Armee hat innerhalb der vergangenen 24 Stunden vier von Terroristen kontrollierte Dörfer in der Provinz Idlib im Norden des Landes zurückerobert. Syrische Armeeeinheiten haben das Dorf Umm al-Halahil im Südosten der Provinz Idlib wieder unter eigene Kontrolle gebracht, wobei sie den terroristischen Gruppierungen einen massiven Schaden zugefügt haben. Gewaltsame Zusammenstöße haben dazu geführt,

Erneuter Stellenabbau bei Osram

Über tausend Osram-Beschäftigte protestierten in München und Berlin gegen den geplanten Abbau von 800 Arbeitsplätzen an verschiedenen Osram-Standorten in Deutschland. In Berlin sollen 200 der 700 Arbeitsstellen entfallen, im baden-württembergischen Herbrechtingen 260 Stammbeschäftigte und 55 Zeitarbeiter und in München knapp 300 Arbeitsplätze. Obwohl der Vorstand des Unternehmens diese Zahl nicht bestätigen wollte, kann man davon

Mutmaßlicher Giftgasangriff in Syrien: WikiLeaks spricht von Lücken im OPCW-Bericht

Nach dem angeblichen C-Waffen-Angriff auf die syrische Stadt Duma im April 2018 hatten OPCW-Ermittler in einem im März 2019 veröffentlichten Bericht den Einsatz von Chlorgas dokumentiert. Die Enthüllungsplattform WikiLeaks stellt die Untersuchungsergebnisse in Frage und beruft sich dabei auf eine Mail eines beteiligten Ermittlers. In der überarbeiteten vorläufigen Fassung des Berichts seien die vor Ort

Bundestag vor Gericht: Worum es bei unserer Transparenzklage geht

Vor einigen Tagen haben wir eine offizielle Ladung vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bekommen. Am 26. März 2020 wird das oberste deutsche Verwaltungsgericht darüber urteilen, ob die Bundestagsverwaltung interne Dokumente zur Parteienfinanzierung vor abgeordnetenwatch.de geheimhalten darf oder nicht. Die Ausgangslage ist ziemlich eindeutig: In den ersten beiden Instanzen haben wir gewonnen, und zwar in allen Punkten.

astronomie.info

Oh, O? Sieht rot: der Marsrover Curiosity fotografiert und vermisst unseren Nachbarplaneten seit 2012 und hat Astronomen mit neuen Atmosphrenmessungen nun ein neues Sauerstoff-Rtsel aufgegeben (NASA/JPL-Caltech/MSSS). Die Daten des SAM-Instruments (Sample Analysis at Mars) an Bord des Curiosity-Marsrovers haben ber mehrere Jahre Schwankungen im Sauerstoffgehalt der Atmosphre aufgezeichnet, die sich mit gngigen Modellen noch nicht umfassend

So schamlos machen sie das ganze Land krank

Viele Leute sind so ignorant, dass sie nicht einmal wissen wollen das sie krank sind. Nur weil sie sich nicht krank fühlen, bedeutet das nicht, dass sie nicht krank sind. Hier gilt es den berechneten Krankheiten und den sich daraus ergebenden Umsatz- und Profitmöglichkeiten zu vertrauen. Deutschland ist auf diesem Sektor bereits sehr weit fortgeschritten

Zähne und Alzheimer: Ein neuer Zusammenhang?

Die Gesundheitspolitik in Deutschland kümmert sich aktuell vornehmlich um die „Impfpflicht“. Ein Thema, mit dem offenbar besser gepunktet werden kann als mit herkömmlichen Fragen. So erinnern wir hier daran, dass wesentlich besser dokumentierte Vorgänge und Erkenntnisse aus der „Alternativen Medizin“ deutlich mehr Wohlbefinden versprechen. So ist das Thema „Alzheimer“ aus der öffentlichen Debatte – erneut

Naftogaz pocht auf „europäische Regeln“ bei Abschluss von Gastransitvertrag mit Gazprom

https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2019/11/Naftogaz-pocht-auf-„europäische-Regeln“-bei-Abschluss-von-Gastransitvertrag-mit-Gazprom.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20191125326031960-naftogaz-gazprom-verhandlungen-europaeische-regeln-forderung/ Der ukrainische Versorger Naftogaz besteht darauf, dass Verhandlungen mit dem russischen Gaskonzern Gazprom über den Gastransit via Ukraine nach „europäischen Regeln“ unter Teilnahme der EU-Kommission fortgesetzt werden. Das schrieb Naftogaz-Exekutivdirektor Juri Witrenko am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter. „Der Vertrag soll eine Laufzeit von einem Jahr haben und gemäß

Ältere Posts››