Die Ermittlungen im Mordfall der Journalistin Daphne Caruana Galizia haben für die Regierung in Malta weitere personelle Konsequenzen. Nachdem bereits der Kabinettschef des Ministerpräsidenten, Keith Schembri, zurückgetreten war, legte nur Stunden später auch Tourismusminister Konrad Mizzi sein Amt nieder. Wirtschaftsminister Chris Cardona lässt seine Aufgaben ruhen, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind. Mizzi sagte in Valletta vor Journalisten: "Ich sah es als meine Pflicht an, als Minister zurückzutreten, damit die Regierung ihre Amtszeit vollenden kann." Alle drei haben bisher bestritten, in den Fall verwickelt zu sein.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar