Panorama

Zum Kurzlink

Bei drei Bombenanschlägen in verschiedenen Teilen der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Dienstag Sicherheitskräften und Ärzten zufolge mindestens sechs Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden.

Der Angriff im nördlichen Bezirk Shaab führte demnach zu drei Toten und fünf Verletzten. Bei der zweiten Attacke im südwestlichen Bezirk Bayaa kamen zwei Personen ums Leben. Vier weitere erlitten Verletzungen. In beiden Fällen waren laut Quellen Explosionen von mit Sprengladungen versehenen Motorrädern die Ursache.

Im Bezirk Baladiyat soll ein improvisierter Sprengsatz detoniert sein. Eine Person wurde dabei getötet. Zudem gab es vier Verletzte.

Wer hinter den Angriffen steckt, sei zunächst unklar, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und merkt an, dass derartige Attacken in Bagdad und den irakischen Provinzen oftmals von Anhängern der Terrormiliz „Islamischer Staat”* verübt werden.

*Terrororganisation, in Russland verboten

jeg/sb/rtr





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar