Frontex will nicht verraten, welche Schiffe bei der Operation Triton im Mittelmeer unterwegs waren. „Das schwedische Schiff KBV 002 Triton ist zurück zu Hause, nachdem es in drei Monaten als Teil der Frontex-Operation Triton 2.374 Menschen gerettet hat“, schrieb die EU-Grenzbehörde Frontex auf Twitter. Auch wenn Frontex hier selbst über seine Operation auf dem Mittelmeer berichtet, will es generell keine Auskunft geben. Das Gericht der Europäischen Union gab der Grenzbehörde Recht und urteilte nun: Die europäische Grenzpolizei muss keine Informationen über die Schiffe bei ihren Einsätzen an den EU-Außengrenzen herausgeben.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar