Der Hamburger Webseiten-Anbieter Jimdo hat ein von mehreren AfD-Bundestagsabgeordneten initiiertes Meldeportal mit einem „Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten“ gelöscht. Die Webseite sei am Donnerstagvormittag vom Netz genommen worden, teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit.

Jimdo bietet einen Webseiten- und Onlineshop-Baukasten vor allem für Kleinunternehmer an. Nach Ansicht des Unternehmens verstößt die Veröffentlichung der AfD „gegen unsere Richtlinien und gegen unsere Werte“. Auf der Seite, die seit Mittwoch existiert habe, sei zu „antidemokratischem Handeln“ aufgerufen worden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar