Gehe zu…
RSS Feed

12. Dezember 2019

Archive für1. Dezember 2019

Studie: Hohe Wohnzufriedenheit im Einfamilienhaus

Stockholm (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutschen fühlen sich deutlich wohler in einem Einfamilienhaus als in einem Mehrfamilienhaus – vor allem, wenn ihnen die Immobilie selbst gehört. Das ergab eine internationale Online-Umfrage des Stockholmer Cliente Instituts, über welche die „Welt am Sonntag“ berichtet. Demnach antworteten 81 Prozent der Befragten, die in einem Einfamilienhaus leben, sie seien

„Darum ist Ostdeutschland wichtig”: Neuer AfD-Chef Tino Chrupalla EXKLUSIV

Politik 16:44 01.12.2019(aktualisiert 16:48 01.12.2019) Zum Kurzlink „Wir haben jetzt Ost und West verbunden”, sagte der neue AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla Sputnik beim aktuellen Bundesparteitag. Zum ostdeutschen Handwerk erklärte der selbständige Malermeister und Politiker aus Görlitz, die AfD habe „viele Ideen, wie man diese Branche entlasten könnte.” Die „Kenia”-Koalition in Sachsen sieht er kritisch. „Ostdeutschland ist

ARD macht Werbung für „gute Gewalt“ und Hass

Gewalt ist so eine Sache. Von der Staatsgewalt sagt man ja auch, dass sie "gut" sei. Dazu ist es hilfreich, wenn man darauf noch ein Monopol hat, das sogenannte "Gewaltmonopol". Bei diesem Monopol pflegen sich zuweilen andere staatliche Monopolisten gerne anzuschließen, wie beispielsweise die staatlichen Propagandasender. Das war nicht nur im Dritten Reich so, das

Mietrolleranbieter Emmy will Geschäft stark ausbauen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Rückzugsankündigung der Mietrollerfirma Coup hat der Gründer des Konkurrenzanbieters Emmy, Valerian Seither, angekündigt, sein Geschäft erheblich auszuweiten. „Wir wollen unseren Bestand bis zur Sommersaison 2020 mindestens verdoppeln“, sagte Seither den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Eine genaue Zahl könne er aber noch nicht nennen. Aktuell habe seine Firma knapp 800

Die EU ist gefährdet durch den Nato-Streit – Schulz

Politik 16:07 01.12.2019Zum Kurzlink Die Entfremdung zwischen Berlin und Paris unter anderem wegen der Nato ist sichtbar. Macron hatte zuletzt das Bündnis als „hirntot“ bezeichnet. Falls aber diese Zusammenarbeit keinen neuen Aufschwung findet, könnte dies katastrophal für die EU aussehen, warnte der ehemalige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Der ehemalige SPD-Chef und Präsident des Europaparlaments äußerte sich

Scholz will die neue SPD-Führung unterstützen. Gut so. Die Konsequenz wäre, das Amt des Finanzministers und Vizekanzlers zur Verfügung zu stellen.

Die neue SPD-Führung wird es, wenn sie vom Parteitag wie beabsichtigt gewählt wird, nicht leicht haben. Das wird schon an der Reaktion der wichtigsten Medien sichtbar. Fernsehen und Zeitungen sind erstens angefüllt von enttäuschten Kommentaren, denn man wollte ja mehrheitlich das andere Paar, man wollte vor allem Scholz. Zweitens wird ein Linksruck prognostiziert. Drittens wird

Der Fall Daphne Caruana Galizia

Die neusten Entwicklungen im Fall um die ermordete Journalistin: das Opfer, die Täter, die Verdächtigen. Yorgen Fenech, Geschäftsmann, verhaftet am 20. November 2019, freigelassen am 29. November. Laut Medienberichten wird er vom Kronzeugen Melvin Theuma wegen des Mords belastet: Er habe den gedungenen Mördern je 50 000 Euro zukommen lassen. Fenech war Geschäftsführer des Familienkonzerns Tumas Group, ist

Bericht: Lottoblock will Online-Casinos verstaatlichen

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Die 16 Lottogesellschaften wollen Online-Casinos verstaatlichen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Dies gehe aus einem Schreiben des Deutschen Lotto- und Tottoblock (DLTB) vom 26. November an die Chefs der Staatskanzleien hervor. Derzeit verhandeln die Länder über einen neuen Glücksspielstaatsvertrag, mit dem u.a. Online-Casinos in ganz Deutschland legalisiert werden sollen. Dabei

National Interest nennt seltsamste sowjetische Sturmgewehre

Technik 14:26 01.12.2019(aktualisiert 14:30 01.12.2019) Zum Kurzlink Das US-Magazin National Interest berichtet von ungewöhnlichen Versuchsmodellen automatischer Waffen, die nie in Betrieb genommen wurden. Die 1960er und 1970er Jahre waren laut dem Magazin eine interessante Zeit für das experimentelle Design sowjetischer Gewehre. In dem Artikel werden Sturmgewehre vom Typ TKB-011 und TKB-022 behandelt, die den Waffen

Alles nur ein „Grundrenten-Bluff“?

Von der erstplatzierten und (partei)politisch gerne in das Schaufenster gestellten „Respektrente“ über das „Rollerchaos“ zum eigentlichen sozialpolitischen Problem: Alles nur ein „Grundrenten-Bluff“? Die „Grundrente“ hat es geschafft. Nicht nur für einen Moment lang in alle Medien, sondern die vom Bundesrentenminister Hubertus Heil (SPD) fast schon zärtlich als „Respektrente“ titulierte rentenpolitische Maßnahme wurde von der Gesellschaft

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts