Gehe zu…
RSS Feed

6. Dezember 2019

Archive für2. Dezember 2019

DAX startet im Plus – Lufthansa vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.300 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Lufthansa, von Eon und von

Iran: Fast 80 Festnahmen nach Angriffen auf private und militärische Objekte

In der Provinz Khuzestan im Südwesten des Irans sind nach mehrfachen Angriffen im Zuge der regierungskritischen Proteste 79 Menschen verhaftet worden. Das berichtet am Montag die Zeitung „Tehran Times” unter Berufung auf das Ministerium für Geheimdienst. Die Festgenommenen waren laut dem Leiter der Antiterrorabteilung des Ministeriums Schlüsselfiguren hinter Angriffen auf öffentliches und privates Eigentum sowie

Abkommen mit Türkei null und nichtig

Libyen/Türkei: Laut der tunesischen Zeitung Achourouk sieht das zwischen Sarradsch und der Türkei unterzeichnete sogenannte Memorandum of Understanding (MoU) vor, dass die Türkei libyschen Luftraum, Territorialgewässer und Territorium ohne vorherige Absprache und Genehmigung durch die libyschen Behörden nutzen und Militärbasen in Libyen errichten darf. Nachdem bereits Griechenland, Zypern und Ägypten das zwischen der türkischen Regierung

Landwirte stärker in Umweltschutz einbinden

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Agrargipfel im Bundeskanzleramt hat Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, die Bundesregierung aufgefordert, Landwirte stärker in Umweltschutz einzubinden. „Wir wollen den Dialog. Wir wollen konstruktive Lösungen, wir bieten konstruktive Lösungen an“, sagte Krüsken in der Sendung „Frühstart“ der RTL/n-tv-Redaktion. „Wir haben Rezepte und es gibt relativ viele Dinge, gerade

Wieder Morddrohung gegen Politiker – diesmal gegen Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli wird nach eigenen Angaben von mutmaßlichen Rechtsextremisten mit dem Tode bedroht. Die SPD-Politikerin veröffentlichte am Montag auf Twitter ein Schreiben Unbekannter mit einer Morddrohung. Demnach habe Chebli es auf „unsere Todesliste geschafft”, heißt es in dem Text. Zudem wird die 41-Jährige darin beschimpft und rassistisch beleidigt. Chebli erstattete Anzeige. Auf

Schwarzarbeit – gar nicht so unwillkommen?

Der renommierte Sozialwissenschaftler, Prof. Dr. Stefan Sell, berichtet auf seinem Blog „Aktuelle Sozialpolitik“ über solide Indizien für massive Schwarzarbeit auf den Baustellen der Berliner Bau-Unternehmen. Zur Schwarzarbeit gehört auch und vor allem die die fehlerhafte, bzw. unvollständige Lohnabrechnung durch regulär tätige Unternehmen, mit dem Ziel, wirtschaftliche Vorteile zu generieren, die mit dem Gewinn der Ausschreibung

DAX am Mittag im Plus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.275 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Heidelbergcement, Siemens und BASF. Die Aktien von RWE, MTU Aero Engines

Zweiter Abschuss in wenigen Tagen? Saudische Drohne offenbar von Huthis vom Himmel geholt – Video, Fotos

Panorama 20:22 02.12.2019(aktualisiert 20:30 02.12.2019) Zum Kurzlink Die Huthi-Rebellen haben erklärt, dass sie eine saudische Drohne über dem Jemen abgeschossen haben. Sollten die Meldungen stimmen, wäre es der zweite bedeutende Abschuss einer saudischen Maschine innerhalb von wenigen Tagen. Fotos und Videos hierzu kursieren bereits im Netz. „Die jemenitische Luftverteidigung konnte an diesem Abend während der

Krankheitswesen: Wertvoller als Gold für Pharmafia

In einer Zeit, die ohnehin so ziemlich alle Werte auf den Kopf stellt, sollte es kein Problem sein Krankheit als Chance zu begreifen. Dabei kommt es weniger auf das Leiden an, als vielmehr die Umsatz und Profitmöglichkeiten die sich daraus ergeben. Damit der geriatrische Sektor im Spahn’schen Krankheitswesen nicht die Überhand gewinnt, bekommen wir jetzt

Zensur total: Ihr Auto wird senden

Der „Spiegel“ berichtete am 28. November, dass die EU-Kommission ab dem Jahr 2021 dazu verpflichtet sei, „den realen Kraftstoffverbrauch für PKW und leichte Nutzfahrzeuge zu überwachen.“ Die Diskussion um die – angeblichen falschen – Verbrauchswerte ist schon einige Monate aus dem Licht der Öffentlichkeit verschwunden. Hersteller hatten sich unter besten Laborbedingungen Verbrauchswerte bestätigen lassen, die

Ältere Posts››