Der Angriff auf einen ist ein Angriff auf alle. Mit diesem internationalistischen Verständnis der Gewerkschaftsbewegung trafen sich in der vergangenen Woche an die 100 Gewerkschafter und Vertreter von Coca-Cola-Initiativen aus 23 Ländern in Paris, um sich über eine weltweite Strategie gegen die Unternehmenspolitik des Coca-Cola-Konzerns zu verständigen.

Sieben Jahre lang bereiteten die CGT FNAF, eine Sektion des französischen Gewerkschaftsdachverbandes CGT, die die Beschäftigten in der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft vertritt, die deutsche Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) und die Rosa-Luxemburg-Stiftung die Konferenz vor.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar