Aus der kleinen Suchmaschinen-Bude ist eine Weltfirma geworden, die nach Macht und Einfluss strebt. Die Gesellschaft muss endlich überlegen, wie sie mit Googles Daten-Sammelwut umgehen will. Es hätte auch schiefgehen können, damals um die Jahrtausendwende herum, als das Start-up vom Erfolg des eigenen Produkts fast erdrückt worden wäre. Mit Google im Internet zu suchen, das war einfach so viel besser als das, was die Konkurrenz anzubieten hatte, dass die junge Firma den Ansturm der Nutzer nur mit Mühe bewältigen konnte. Und: Es fehlte ein Geschäftsmodell. Schließlich kostete es eine Menge Geld, die Server bereitzustellen, die den Suchenden ratzfatz ein Ergebnis lieferten.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar